Turner Marcel Nguyen mit Maske und Bauchredner Steven Bishop. Foto: 7 aktuell/Oskar Eyb

Die Angst vorm Mitmachen in einer Artistenshow ist groß. Bei der Palazzo-Premiere auf dem Cannstatter Wasen hat es Turnerstar Marcel Nguyen getroffen. Mit Maske und Gurke legte er einen furiosen Auftritt hin. Das Zelt tobte.

Stuttgart - Selbst der beste Zauberer wär’ in diesem Verkehrskollaps machtlos gewesen. Auf Stuttgarts Straßen ging an diesem Abend nichts mehr. Ringer-Weltmeister Frank Stäbler und seine Frau Sandra Stäbler brauchten mit dem Auto von Musberg zum Cannstatter Wasen anderthalb Stunden. Genervt hetzten sie mit Turnerstar Marcel Nguyen und dessen Freundin Michelle Timm ins Dinner-Zelt, wo die ersten Artisten bereits aufmarschierten. Der Stress war dann aber rasch vergessen – so entspannend und genussreich ist das neue Programm „Kuriosiäten“ mit dem Auftritt von „Wundermenschen“ und dem vorzüglichen Vier-Gänge-Menü von Spitzenkoch Harald Wohlfahrt.

Aberwitzige Nummern

Hohes Niveau der Artisten, entspanntes Genießen, eine mitreißende Zeltband – mit diesem Mix landet die 14. Stuttgarter Palazzo-Show einen Volltreffer. Feierlich vermehrt sich die Kerzenglanz unterm Chapiteau in den Spiegeln des nostalgisch nachgebauten Zelts, das an die Blütezeit des Varíeté erinnert. Conférencier Steven Bishop war früher mal Zahnarzt, bevor er als Clown zu Cirque du Soleil gegangen ist. Viele Menschen gehen Zahnärzten am liebsten auf dem Weg. Bishop aber fackelt nicht lang rum und zieht sich einen „Freiwilligen“ für eine seiner aberwitzigen Nummern heraus. Er griff nach dem dreifachen Europameister Marcel Nguyen, der vorne in der Manege am Vierer-Tisch mit seiner Freundin und den Stäblers saß. Der 30-Jährige, der 2019 in seiner Wahlheimat Stuttgart bei der Turn-WM noch einmal antreten will, bekam eine Maske aufgesetzt und eine Gurke in die Hand gedrückt. Von nun an musste Marcel tanzen, zappeln, die Arme in Höhe reißen. Der Mund der Maske bewegte sich von allein – lieferte Bishop die Geräusche dazu. Das Publikum tobte vor Begeisterung und spendete frenetischen Beifall.

Die Show „Kuriosiäten“ wird auf dem Cannstatter Wasen bis zum 11. März gespielt, täglich außer montags. Karten unter Telefon 018 06 – 38 88 83 oder im Internet unter www.palazzo.org/Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: