So sieht ein Treffen der FDP-Stadtgruppe Degerloch in Corona-Zeiten aus. Foto: privat/FDP Degerloch

Alle Veranstaltungen fallen derzeit aus – auch das nächste Treffen der FDP- Stadtgruppe Degerloch wäre ausgefallen. Jetzt hat es doch stattgefunden – virtuell. Die Vorsitzende Gabriele Reich-Gutjahr erzählt, wie das funktioniert hat – und auf was sie hofft.

Degerloch - Alle Veranstaltungen fallen derzeit aus – wegen der Corona-Krise. Nicht nur Konzerte oder Vernissagen finden nicht mehr statt, auch das nächste reguläre Treffen der FDP- Stadtgruppe Degerloch sollte eigentlich gestrichen werden. Jetzt hat es dennoch stattgefunden – verschoben vom realen in den virtuellen Raum. Die Vorsitzende der FDP Degerloch/Hoffeld, Gabriele Reich-Gutjahr, erzählt, wie die Vorbereitung war, ob alles geklappt hat und auf was sie zukünftig hofft.

Wie kamen Sie auf die Idee, das Stadtgruppentreffen online abzuhalten?

Anders sind Treffen ja derzeit nicht möglich. Im Stadt- und Kreisverband machen wir das schon, da hat es sich bewährt. Warum also nicht für unsere Stadtgruppe? Es ist ja auch wichtig, den Rhythmus zu wahren, gerade in solchen Krisenzeiten, und den Austausch aufrechtzuerhalten. Wir hatten auch viele Themen zu besprechen, auch im Hinblick auf die Wahlen im nächsten Jahr. Es hat gut geklappt, technisch hat alles funktioniert, neun Personen waren zugeschaltet.

Bereiten Sie sich auf ein Online-Treffen anders vor?

Von den Themen her nicht. Natürlich ist die Vorbereitung anders, weil alle Teilnehmer vorher einmal ausprobieren müssen, ob die Verbindung klappt und wie das überhaupt funktioniert. Es ist eine ungewohnte Situation für alle. Aber wir hatten jetzt auch eine Möglichkeit, die wir sonst nicht haben: Unser Landesvorsitzender Michael Theurer hat sich eingewählt und 30 Minuten lang Fragen beantwortet und mit uns diskutiert. Das war eine super Sache.

Ihre Stadtgruppentreffen sind öffentlich, normalerweise kann jeder dazukommen und zuhören. Wie ist das bei den Online-Treffen jetzt?

Bisher haben das nicht viele Menschen genutzt, auch beim ersten Online-Treffen waren nur Mitglieder dabei. Aber wer weiß, vielleicht ist ja die Hemmschwelle niedriger, wenn man sich nur im Internet einwählen muss, ohne das Haus zu verlassen? Wir freuen uns über jeden, der zukünftig dabei ist.

Das nächste Online-Treffen der Stadtgruppe ist am 25. Mai. Wer sich online dazugesellen möchte, schreibt eine E-Mail an info@fdp-degerloch.de, um die Zugangsdaten zu bekommen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: