Wechselspiele: Die Zeit von Lhadji Badiane bei den Kickers läuft ab. Foto: Baumann

Bei den Stuttgarter Kickers dreht sich das Transfer-Karussell weiter. Nach etlichen Zugängen steht nun ein Abgang bevor. Lhadji Badiane zieht es zurück nach Frankreich.

Stuttgart - Zuletzt hat der Fußball-Oberligist Stuttgarter Kickers vor allem durch Neuverpflichtungen auf sich aufmerksam gemacht, nun deutet sich ein weiterer Abgang an. Nach Informationen unserer Redaktion wird Lhadji Badiane seinen Vertrag auflösen und in die Heimat zum französischen Drittligisten Stade Laval wechseln, das in der vorigen Saison als Tabellenvierter den Aufstieg nur knapp verpasst hat. Dort hat der 32-Jährige schon vor seinem Engagement bei den Blauen gespielt. In Stuttgart ist der Außenstürmer – mit einer kurzen Unterbrechung beim Berliner AK – seit 2013 aktiv und hat in 132 Spielen 25 Tore erzielt. Badiane ist vor kurzem Vater geworden und hat deshalb das Testspiel in Schorndorf verpasst gehabt, passte offensichtlich aber auch nicht mehr ins Konzept des neuen Trainers Ramon Gehrmann. Zudem haben die Kickers nach den Verpflichtungen der Stürmer Noah Lulic und Cristian Giles Sanchez im Angriff eher ein Überangebot, so dass die Offerte aus Frankreich nicht ungelegen kommen dürfte.

Folgen weitere Abgänge?

Bei Badianes Abgang dürfte es aber nicht bleiben. Erste Kandidaten für einen Wechsel sind Valentino Stepcic und Florijan Ahmeti oder auch die Innenverteidiger Marvin Jäger und Daniel Niedermann. Sollten noch weitere Spieler die Kickers verlassen, ist nicht ausgeschlossen, dass der Verein auch noch mal bei Transfers aktiv wird. Also abwarten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: