Wie hat Stuttgart bei der OB-Wahl 2020 abgestimmt? Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die Innenstadt hat bei der OB-Wahl deutlich anders abgestimmt als die Außenbezirke. Das gilt nicht nur für den Wahlsieger Frank Nopper. Hier zeigen wir die Wahlergebnisse im Detail – für jeden Stadtbezirk und alle Kandidaten.

Stuttgart - Am Sonntag waren die Stuttgarterinnen und Stuttgarter aufgerufen, einen neuen Oberbürgermeister zu wählen. Im Laufe des Abends hat die Stadtverwaltung das detaillierte vorläufige Endergebnis veröffentlicht: Frank Nopper (CDU) ist der klare Sieger des ersten Wahlgangs. Er landete deutlich vor Veronika Kienzle (Grüne).

Wo haben die beiden ihre Hochburgen, wo fuhren sie enttäuschende Ergebnisse ein? Wo haben Marian Schreier (SPD) und Hannes Rockenbauch (SÖS) den Großteil ihrer Stimmen geholt? Hat Martin Körner (SPD) zumindest in seinem angestammten Stadtbezirk Stuttgart-Ost akzeptabel abgeschnitten? Wir analysieren die Daten für jeden Kandidaten und alle Stadtbezirke.

Nopper in der City deutlich schwächer

In dieser Tabelle zeigen wir die Stimmanteile sowohl in den Innenstadtbezirken Mitte, Nord, Ost, Süd und West und in allen übrigen Bezirken.

Es zeigt sich, dass der Wahlsieger Frank Nopper in den Außenbezirken wesentlich stärker abgeschnitten hat als in der Innenstadt. Bei Veronika Kienzle und besonders Hannes Rockenbauch war es andersherum. Hier die vollständigen Daten:

Wie hat Ihr Stadtbezirk abgestimmt?

Im folgenden Diagramm werden die Wahlergebnisse separat nach Stadtbezirken ausgegeben. Beispielsweise konnte Veronika Kienzle auch in „ihrem“ Stadtbezirk Stuttgart-Mitte, wo sie Bezirksvorsteherin ist, nicht an Frank Nopper vorbeiziehen. Martin Körner holte dagegen in Ost anderthalb mal so viele Stimmenanteile wie in der Gesamtstadt.

Wählen Sie Ihren Bezirk aus, um zu sehen, welcher Kandidat wie viele Stimmen erhalten hat.

Wo sind die Hochburgen der Kandidaten?

Wer ist in welchem Stadtbezirk besonders stark? Das zeigt das folgende Diagramm. Frank Nopper hat beispielsweise im Stadtbezirk Mühlhausen mehr als 40 Prozent aller Stimmen geholt – in West dagegen nur gut halb so viel. Bei Veronika Kienzle verhält es sich genau andersherum.

Wählen Sie einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus, um die Stimmanteile in den 23 Stadtbezirken angezeigt zu bekommen.

Innenstadt vs Außenbezirke?

Die oben präsentierten Auswertungen deuten schon darauf hin, dass auch diesmal die Innenstadtbezirke anders abgestimmt haben als die Außenbezirke. Allerdings hat Frank Nopper auch in der City mehr Stimmen geholt als alle anderen Bewerberinnen und Bewerber.

Im folgenden Diagramm bereiten wir nochmals das Wahlergebnis für alle Kandidatinnen und Kandidaten im gesamten Stadtgebiet auf – und separat in den Innenstadtbezirken (Mitte, Nord, Ost, Süd, West) und in den Außenbezirken.

Und die Wahlbeteiligung?

Bei den letzten OB-Wahlen 2004 und 2012 lag die Wahlbeteiligung im ersten Wahlgang um die 46 Prozent. 2020 haben 49 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Unsere Berichterstattung rund um die OB-Wahl 2020 finden Sie hier.

Aktuelle Meldungen, interessante Hintergründe zu den Kandidaten und ihren Konzepten für Stuttgart - kompakt gebündelt in unserem Dossier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: