Benedikt Höwedes, Mario Gomez, Jonas Hector, Sami Khedira (v.li.): Jubel über das Tor des VfB-Stürmers bei der EM 2016 gegen Nordirland. Foto: Baumann

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kämpft an diesem Montag in Belfast um wichtige Punkte in der EM-Qualifikation. VfB-Stürmer Mario Gomez hat gute Erinnerungen an den Gegner Nordirland.

Stuttgart - Mario Gomez kämpft aktuell um einen Stammplatz beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart. Wenn an diesem Montag (20.45 Uhr/RTL) die deutsche Nationalmannschaft in Belfast um wichtige Punkte in der EM-Qualifikation kämpft, wird der Stürmer vor dem Fernseher mit Sicherheit an das dritte Vorrundenspiel bei der EM 2016 gegen die Nordiren denken: Da erzielte Gomez vor 44 125 Zuschauern in Paris das Siegtor in der 29. Minute zum 1:0-Endstand.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Darum treibt Löw ein gefährliches Spiel

Damit zog Deutschland ins Achtelfinale ein. Auch dort traf der 34-Jährige beim 3:0 gegen die Slowakei. Damit ist der gebürtige Riedlinger mit insgesamt fünf Toren bei Europameisterschaften neben Jürgen Klinsmann der erfolgreichste deutsche EM-Torschütze.

Lesen Sie auch: Die Lehren nach dem herben Dämpfer

Am 5. August 2018 trat Gomez aus der Nationalmannschaft zurück.

In unserer Bildergalerie erinnern wir an weitere Duelle zwischen Nordirland und Deutschland. Klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: