Im englischen Newcastle hat ein Mann in einem Jobcenter Geiseln genommen (Symbolbild) Foto: Getty Images Europe

Ein junger Mann soll mit einem Messer bewaffnet in ein Jobcenter im nordenglischen Newcastle eingedrungen sein und Geiseln genommen haben.

London - Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat in einem Jobcenter im nordostenglischen Newcastle mehrere Angestellte als Geiseln genommen. Es gebe keine Verletzten, einige Mitarbeiter hätten zudem fliehen können, erklärte die Polizei am Freitag.

Derzeit liefen Verhandlungen mit dem Geiselnehmer. Ein nahe gelegenes Studentenwohnheim wurde demnach vorsichtshalber evakuiert und eine U-Bahn-Station geschlossen. Der Täter sei in dem Job-Center offenbar bekannt, berichtete die Polizei weiter, nach deren Angaben die Geiselnahme zum derzeitigen Zeitpunkt als „Einzelfall“ behandelt werde.

In Großbritannien herrscht derzeit eine angespannte Atmosphäre, binnen drei Monaten wurde das Land Opfer von blutigen Anschlägen. Zuletzt hatten drei Attentäter am Samstagabend im Zentrum Londons acht Passanten und Nachtschwärmer getötet, bevor sie selbst von der Polizei erschossen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: