Netflix testet immer wieder verschiedene Preise für seine Abo-Modelle aus. (Symbolbild) Foto: AP

Wer aktuell ein Abonnement bei Netflix abschließen will, bekommt ganz unterschiedliche Preise präsentiert. Der Streaminganbieter testet derzeit deutlich höhere Monatsbeiträge für zwei seiner Modelle.

Stuttgart - Wer derzeit überlegt, ein Netflix-Abonnement abzuschließen, wird es vielleicht bemerkt haben: Der Streaminganbieter hat offenbar seine Abo-Preise für zwei der drei Modelle angehoben. Lediglich bei der Basisversion würde für neue Mitglieder der gleiche Preis von 7,99 Euro gelten, den auch Bestandskunden zahlen.

Beim Standard-Abo, das Streaming auf zwei Geräten und in HD-Qualität ermöglicht, sowie beim Premiummodell (Ultra-HD-Streaming für bis zu vier Geräte), fallen die Preise aber höher aus.

Teilweise sehen potenzielle Kunden aber auch Preise von 10,99 Euro oder 12,99 Euro für die Standard- und 13,99 Euro beziehungsweise 17,99 Euro monatlich für die Premiumversion.

Netflix erklärt die unterschiedlichen Abo-Beträge folgendermaßen: „Wir testen leicht unterschiedliche Preiskategorien, um besser zu verstehen, wie die Verbraucher Netflix aufnehmen. Nicht jeder wird diesen Test sehen und wir werden möglicherweise niemals die spezifischen Preispunkte dieses Tests anbieten.“ Darüber hinaus versichert Netflix, dass die Abo-Kosten, egal welcher Preis angezeigt wird, nicht angehoben werden und bei 7,99 Euro (Basis), 10,99 Euro (Standard) und 13,99 Euro (Premium) monatlich bleiben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: