Dank einer Zeugin, die sich sofort bei der Polizei meldete, konnten die Beamten den mutmaßlichen Exhibitionisten fassen. Foto: dpa

Ein 44-Jähriger aus Frickenhausen soll mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Auch der dreiste Vorfall Ende Juni, bei dem ein Mann in das Auto einer fremden Frau stieg und vor ihr onanierte, wird ihm zur Last gelegt.

Neckartailfingen - Eine aufmerksame Zeugin hat der Polizei den entscheidenden Hinweis auf einen mutmaßlichen Exhibitionisten gegeben, den die Polizei am Dienstag, gegen 18.30 Uhr festgenommen hat. Der 44-jährige Mann aus Frickenhausen (Kreis Esslingen) soll am Dienstagabend, dem 27. Juni 2017, am Aileswasensee eine Frau sexuell belästigt haben. Wie bereits berichtet, hatte der Mann die Frau mehrfach angesprochen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Anschließend war er ihr zu ihrem Wagen gefolgt, hatte sich neben sie gesetzt und hatte vor ihr onaniert.

Eine Zeugin, die laut Polizei durch den Zeugenaufruf in den Medien aufmerksam wurde und selbst von dem Mann schon belästigt worden war, erkannte ihn im FKK-Bereich des Baggersees wieder. Sie verständigte sofort die Polizei, die den 44-Jährigen am Baggersee festnahm. Derzeit wird ermittelt, ob der Frickenhäuser für weitere gleichartige Straftaten in Frage kommt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: