Nach dem Waggon-Unglück in Feuerbach sind die Bergungsarbeiten abgeschlossen - die beiden 75-Tonnen-Schienenkräne hatten die Waggons am Sonntagnachmittag von der Unglücksstelle entfernt.
 Foto: www.7aktuell.de/Oskar Eyb

Ab Sonntagabend halten Züge wieder stadtauswärts, ab Dienstag soll der normale Schienenverkehr wieder gewährleistet sein - hier gibt's das exklusive Video von den Aufräumarbeiten.

Stuttgart-Feuerbach - Nach dem Unfall mit drei Güterwaggons am Feuerbacher Bahnhof hat die Bahn die Bergungsarbeiten am Sonntagabend abgeschlossen.

„Mit den beiden 75-Tonnen-Spezialkränen konnten wir bis zum Sonntagnachmittag alle drei verunglückten Güterwaggons vom Bahnsteig beziehungsweise von den Schienen entfernen“, erklärte ein Bahnsprecher am Sonntagabend. Nun seien die Arbeiten schon so weit fortgeschritten, dass die Einsatzkräfte bereits begonnen haben, die Oberleitungen zu reparieren.

Außerdem könne Gleis 2 wieder genutzt werden. „Ab Sonntagabend halten die S-Bahnen im Feuerbacher Bahnhof auf Gleis 2 wieder stadtauswärts“, so der Bahnsprecher. Gleis 1 sei allerdings immer noch nicht freigegeben, da der demolierte Bahnsteig im Laufe des Montags instand gesetzt werden muss. „Stadteinwärts können die Züge noch nicht in Feuerbach halten“, berichtete der Sprecher, „wir gehen allerdings davon aus, dass ab Dienstag der normaler Fahrbetrieb am Feuerbacher Bahnhof wieder gewährleistet werden kann“.

Die Bergungsarbeiten hatten am Freitagabend begonnen

Die Bergungsarbeiten hatten am Freitagabend begonnen. Das Technische Hilfswerk bereitete die Bergung der verunglückten Waggons vor, indem sie die Beleuchtung für die Nachtarbeiten installierten und die Gerüste aufbauten.

Bei den Aufräumarbeiten am Samstagnachmittag wurde ein 75-Tonnen-Schienenkran aus Leipzig eingesetzt, der allerdings Probleme mit der Hydraulik bekam und dadurch nicht mehr einsatzfähig war. Aus diesem Grund musste die Bahn einen Kran aus Fulda anfordern, der am Samstagabend im Bahnhof Feuerbach eintraf. Noch bevor dieser Kran den Bahnhof erreichte, konnten Mitarbeiter der Bahn die Hydraulikprobleme des Leipziger Krans beheben, sodass in der Nacht zum Sonntag beide Kräne zum Einsatz kamen.

Die aktuellen Informationen zu den Störungen gibt es auf der Homepage des VVS.

Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke der Bergungsarbeiten am Bahnhof Feuerbach.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: