Nach einer brutalen Attacke auf einen 38-Jährigen in Stuttgart sucht die Polizei weiterhin nach den Tätern. (Symbolbild) Foto: dpa

Nach einer brutalen Attacke auf einen 38-Jährigen in Stuttgart sucht die Polizei weiterhin nach den Tätern. Der Mann wurde in der Nacht auf Sonntag von mehreren Personen angegriffen und dabei schwer verletzt.

Stuttgart - Nach einer heftigen Attacke auf einen 38-Jährigen in Stuttgart sind die Täter weiter auf der Flucht. Etwa sechs Unbekannte hatten den Mann in der Nacht auf Sonntag in der Nähe des Berliner Platzes angegriffen und schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Zuerst hatten die Männer ihr Opfer in Stuttgart zu Boden geschlagen, anschließend traten sie auf den Mann ein. Der 38-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, während der Rettung bestand Verdacht auf Lebensgefahr.

„Das war ein sehr brutaler Angriff“, sagte ein Polizeisprecher. Die Schläger flüchteten nach der Tat. Von ihnen fehlte bis zum Montagmittag noch jede Spur, auch weil der Angegriffene aufgrund seiner Verletzungen noch nicht befragt werden konnte. Ebenfalls unklar war zunächst, warum der 38-Jährige attackiert wurde und ob Täter und Opfer sich kennen.

Zuvor hatte die Polizei von einem 28-jährigen Opfer berichtet. Die Behörde hat ihre Angaben korrigiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: