Valtteri Bottas siegt in Suzuka – und beschert Mercedes damit den sechsten Konstrukteurstitel in Folge. Foto: dpa/Andy Brownbill

Mercedes ist seit 2014 in der Formel 1 das Maß der Dinge. Doch auch zuvor dominierten oft Teams über einen längeren Zeitraum.

Stuttgart - In der Formel 1 sind fast endlose Siegesserien nicht ungewöhnlich. Mercedes ist aktuell Team-Champion, davor gab es Ären anderer Teams. Das Ende einer Vorherrschaft geht meist mit einer massiven Änderung des Reglements einher, weil der Dauer-Weltmeister damit den technischen Vorsprung verliert – oder ein Toppilot beendet seine Karriere oder wechselt das Team.

„Sechster Titel in Serie, das ist schon sehr beeindrucken“, sagte der Mercedes-pilot Valtteri Bottas nach seinem Sieg in Suzuka, der den abermaligen Konstrukteurs-Erfolg der Silberpfeile unter Dach und Fach brachte. Bereits im nächsten Rennen kann sein Teamkollege Lewis Hamilton Fahrer-Weltmeister werden – auch das zum sechsten Mal.

Zur Fotostrecke der großen Dominanz-Phasen in der Formel 1.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: