Im Europa-Park geht es bald wieder in die Vollen. Foto: Europa-Park

Deutschlands größter Vergnügungspark will noch vor Pfingsten wieder öffnen. So sieht das Sicherheitskonzept aus.

Rust - Der Europa-Park in Rust wird am 29. Mai seine Tore wieder öffnen. Das gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Der Freizeitpark nutzt damit die von der Landesregierung eröffnete Möglichkeit für einen Saisonstart kurz vor Pfingsten. „Wir haben uns auf eine Wiedereröffnung des Europa-Parks, der Übernachtungsmöglichkeiten sowie der Gastronomie in enger Absprache mit den Behörden intensiv vorbereitet“, heißt es in einer Erklärung der Betreiberfamilie Mack. Der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter habe weiterhin höchste Priorität.

Die Parkbetreiber kündigten gezielte Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos an. So soll die Besucherzahl mit Hilfe eines tagesbasierten Online-Ticketverkaufs begrenzt werden. In den Wartebereichen und Restaurants würden Abstände markiert und mit digitaler Technologie der Andrang entzerrt. Hinzu kämen Desinfektionsstationen. Die Reinigung und Desinfektion von Oberflächen werde intensiviert. Die Gäste würden gezielt über alle Maßnahmen und das richtige Verhalten aufgeklärt.

Ausgenommen von der Wiedereröffnung ist das Show- und Kinoprogramms sowie die neue Wasserwelt Rulantica. Man schaue aber auch hier optimistisch in die Zukunft heißt es in der Mitteilung des Parks.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: