Ein Lkw stürzte am Montagmorgen von der A81 auf die L1110. Foto: SDMG

Am frühen Montagmorgen ist ein Lkw von der A81 auf eine Landesstraße gestürzt. Die Polizei meldet, dass sich der Stau noch nicht aufgelöst hat. Die Bergung soll noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Stuttgart - Noch immer geht nicht viel voran auf der A81: Die Polizei meldet, dass sich der Verkehr zwischen Mundelsheim und Zuffenhausen in Richtung Stuttgart noch immer staut. Der Grund: Am Montagmorgen war es zu einem schweren Unfall auf der A81 im Kreis Ludwigsburg gekommen. Ein Lkw war von der Autobahn durch die Leitplanke auf eine Landstraße gekippt. Der Fahrer des Lastwagens wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

„Um 10.05 Uhr war der Stau auf der A81 noch 14 Kilometer lang“, sagte Peter Widenhorn, Pressesprecher der Polizei Ludwigsburg, auf Anfrage unserer Redaktion. Derzeit sei nur einer von drei Fahrstreifen befahrbar. Auch die Landstraße 1110 ist nach wie vor gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Der Lastwagen hatte 36 Tonnen Blähton geladen, einen Werkstoff, der unter anderem beim Hausbau eingesetzt wird. Der Anhänger musste zunächst leer geräumt werden, bevor die Bergungsarbeiten beginnen konnten. „Inzwischen ist die Bergung seit 9.10 Uhr in vollem Gange“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Ein Kran hilft dabei, den Lkw wieder aufzurichten.

Das könnte noch mehrere Stunden lang dauern, vermutet die Polizei. Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen war, ist noch immer unklar.

  
A81
  
Unfall
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: