Die Sanierung der Gaisgasse 12 soll bis Ende Juni fertig sein. Foto: factum/Granville

Im Sommer ziehen zwölf Personen in das dann sanierte Gebäude in der Gaisgasse 12 im Stadtteil Münchingen von Korntal-Münchingen. Eine weitere Unterkunft wird ebenfalls dieses Jahr fertig.

Korntal-Münchingen - Der Korntal-Münchinger Ausschuss für Technik und Umwelt hat der Sanierung des Gebäudes in der Gaisgasse 12 im Stadtteil Münchingen zugestimmt. Damit wird das Haus für fast eine Viertelmillion Euro saniert, sodass dort im Sommer etwa zwölf Flüchtlinge untergebracht werden können. Ende Juni sollen die Arbeiten beendet sein. Unter anderem müssen die Elektrik und die Wasserleitungen erneuert werden, zudem sind Reparaturen an der Fassade und am Dach nötig.

Insgesamt stehen in dem Gebäude künftig fünf Schlafzimmer zur Verfügung: Zwei Zimmer im Erdgeschoss und drei Zimmer in der ersten Etage. Die Wohnung im Dachgeschoss bleibt ungenutzt. Zu teuer wäre die Sanierung dort – auch aufgrund der Brandschutzanforderungen.

Das Gebäude in der Gaisgasse muss „schnellstmöglich“ saniert werden, weil die Stadt in diesem Jahr mehr Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung versorgen muss, als sie dafür freien Wohnraum hat. Demnach müssen 250 Flüchtlinge untergebracht werden, die Stadt hat aber nur Platz für 220 Personen.

Auch private Wohnungen werden angemietet

Die Gründe dafür sind nicht zu beschleunigende und verzögerte Bauarbeiten und die neue Prognose des Landratsamts Ludwigsburg bei den Zuweisungszahlen. Diese sind, auch wegen des Familiennachzugs, für 2019 wohl ähnlich hoch wie für 2017 und 2018. Um das Wohnraumproblem zu lösen, mietet die Stadt inzwischen auch private Gebäude – und nutzt städtische Wohnungen, die eigentlich für Obdachlose vorgesehen sind. Auch in der Gaisgasse 12 sollen, falls nötig und möglich, sozial bedürftige Bürger unterkommen können.

Ebenfalls in diesem Jahr soll die Einrichtung im Esslinger Weg in Münchingen fertig werden. Im zweiten Halbjahr sollen rund 90 Plätze bereitstehen. An der Schwieberdinger Straße in Kallenberg entsteht 2019 eine Unterkunft für ebenfalls rund 90 Personen. Anfang Januar sind bereits in Korntal Flüchtlinge in die neue Unterkunft am Friedhof gezogen. 45 haben Platz, das Gebäude kostete 1,8 Millionen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: