Die Fans in Stuttgart feierten Max Herre und Co. Foto: Lichtgut - Oliver Willikonsky

Zehn Jahre hatten sie sich im Kessel nicht blicken lassen – und dann ihre Fans in diesem Sommer gleich doppelt beglückt. Auch bei ihrem zweiten Gig im Kessel ließen sich Freundeskreis von Tausenden feiern.

Stuttgart - Freundeskreis die Zweite in Stuttgart: Zehn Jahre nach ihrem letzten Konzert im Kessel hat die Kultband ihre Stuttgarter Fans in diesem Sommer gleich doppelt beglückt.

Beim Konzertsommer vor dem Mercedes-Benz-Museum haben die Stuttgarter Anhänger ihre Hip-Hop-Helden am Donnerstagabend noch mal richtig gefeiert. Bereits am Tag zuvor lockte die Kultband Tausende zum Kopfnicken und Tanzen an (wir berichteten).

Der Wettergott war gnädig

Die Laune der Fans dürfte beim zweiten Konzert sogar noch besser gewesen sein – hatte es bei dem Gig am Vorabend doch wegen der langen Warteschlangen an den Getränkeständen vereinzelt Ärger unter den Besuchern gegeben. Am zweiten Abend klappte es aber.

Und dieses Mal zeigte sich auch der Wettergott gnädig mit den Fans: Bis auf ein paar wenige Regentropfen blieben die Konzertbesucher trocken. Am Mittwochabend hatten die dunklen Wolken nur bis zum letzten Akkord dicht gehalten. Dann platzregnete es auf die mehrere Tausend Konzertbesucher.

Mit einem guten Gefühl konnten die Fans dann das Konzertgelände am Donnerstag verlassen – in der Hoffnung, dass sich ihre Hip-Hop-Helden nicht wieder zehn Jahr Zeit lassen bis zum nächsten Besuch in Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: