Will seine bisher sieben Saisontore gegen seinen Ex-Club weiter aufbessern: Mijo Tunjic. Foto: Baumann

Es geht gegen das Topteam der Liga. Und einer ist beim Fußball-Regionaligisten Stuttgarter Kickers besonders heiß auf das Duell gegen die SV Elversberg an diesem Samstag (14 Uhr): Torjäger Mijo Tunjic.

Stuttgart - Es geht gegen den Spitzenreiter. Schon allein deshalb ist das Gastspiel der SV Elversberg an diesem Samstag (14 Uhr/Gazistadion) eienr der Saisonhöhepunkte für den Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Doch einer freut sich besonders: Mijo Tunjic. Der Kickers-Stürmer feierte vergangene Saison die Vizemeisterschaft mit der SVE und holte sich mit 21 Treffern die Regionalliga-Torjägerkrone. „Dieses Spiel hat schon einen speziellen Reiz für mich“, sagt Tunjic, der in dieser Runde bisher siebenmal getroffen hat. Zwei Elversberger Spieler haben mit jeweils neun Toren noch mehr Treffsicherheit bewiesen und zählen zu den Topleuten der Saarländern: Mittelfeldmann Maimilian Oesterhelweg glänzt bei Standardsituationen und Distanzschüssen, Edmond Kapplani verwertet die Bälle im Strafraum. „Die Elf zeichnet eine geringe Fehlerquote aus. Das zeigen auch die nur acht Gegentore“, weiß Tunjic.

Abruscia nach Mandelentzündung wieder fit

Die Kickers haben alle Mann an Bord. Mittelfeldmann Sandro Abruscia hat nach übstandener Mandelentzündung wieder voll mittrainiert. Genauso die lange verletzten Shqipon Bektasi und Nico Blank. Beide gehören aber noch nicht zum Kader für das Spiel gegen Elversberg. Wie die Blauen zum Erfolg kommen wollen? „Wie immer. Mit guter Raumaufteilung und Kompaktheit gegen den Ball“, sagt Trainer Dieter Märkle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: