In Kernen im Remstal wurde ein 69-Jährige getötet. Foto: dpa

Im Rems-Murr-Kreis wird eine Frau getötet. Verdächtig ist ihr Ehemann. Dieser schweigt bisher aber zu den Vorfällen in Kernen. Klarheit gibt es aber über die Todesursache.

Kernen - Die Obduktion einer 69-jährigen Frau aus Kernen (Rems-Murr-Kreis) hat nach Polizeiangaben die bereits vermutete Gewalteinwirkung als Ursache ihres Todes bestätigt. Einzelheiten dazu wolle man zunächst nicht bekanntgeben, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen am Mittwoch. Er verwies auf ermittlungstaktische Gründe. Zudem gelte es, Rücksicht auf die Angehörigen der Frau zu nehmen.

Der als dringend tatverdächtig eingestufte 70-jährige Ehemann habe sich bislang nicht zum Tod seiner Frau geäußert. Er war am Sonntag in ein Haftkrankenhaus gebracht worden. Eine Nachbarin hatte am Samstag die Polizei verständigt und erklärt, sie mache sich Sorgen über die Frau. Polizisten fanden die Leiche der 69-Jährigen bei einer Überprüfung der Wohnung. Die weiteren Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Stuttgart und dem Polizeipräsidium Aalen geführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: