Laut des Regisseurs Joji Fukunaga soll Agent 007 (Darsteller wird Daniel Craig sein) im 25. James-Film nun emissionsfrei auf Verbrecherjagd gehen. Foto: dpa

Emissionsfrei auf Verbrecherjagd: Im neuen Agentenfilm mit dem Arbeitstitel „Shatterhand“ soll James Bond einen umweltfreundlichen Elektro-Sportwagen des Autoherstellers Aston Martin fahren.

London - „Mein Name ist Bond, James Bond.“ Das ist wohl der bekannteste Satz des fiktiven 007 Agenten, genauso bekannt ist die Verbrecherjagd in einem schnellen Sportwagen. In seinem neuen Abenteuer wird die Verfolgung der Schurken allerdings umweltbewusster. Im 25. Bond-Film mit dem Arbeitstitel „Shatterhand“ bekommt James ein Elektro-Auto, dies soll laut „The Sun“ die Entscheidung des Regisseur Joji Fukunaga gewesen sein.

Er soll den britischen Autohersteller Aston Martin gefragt haben, ob dieser eine elektrische Variante für die Filmaufnahmen bereitstellt. Der neue Aston Martin Rapide E, von dem nur 155 Stück gebaut werden, soll über 290.000 Euro kosten. Des Weiteren soll der Informant gegenüber der Boulevard-Zeitung mitgeteilt haben, dass der Hauptdarsteller Daniel Craig in seiner Rolle umweltbewusster herüberkommen soll. Das emissionsfreie Auto solle zudem der Mittelpunkt einer spektakulären Szene sein.

Lesen Sie hier, für wann der neue Kinostart des Bond-Films angesetzt sein soll.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: