Statt einfacher Putzlappen können Sie spezielle Bürsten verwenden. Foto: Alex Brylov

Ob aus Holz, Metall oder Kunststoff – So reinigen Sie Ihre Jalousien innen wie außen.

Jalousien sind wahre Schmutzfänger, denn gerade im Sommer bekommen sie bei geöffneten Fenstern alles ab, was draußen in der Luft herumwirbelt. Nicht selten verfangen sich Insekten darin und werden beim Hochziehen zerquetscht. Die Folge: In geschlossenem Zustand bietet sich ein unansehnlicher Anblick. Doch damit ist jetzt Schluss. Mit diesen Tipps werden Ihre Jalousien wieder sauber.

Innenjalousien reinigen

Schritt 1: Staub entfernen

Zwar könnten Sie den Staub mit einem einfachen Staubwedel entfernen, doch dabei setzt sich ein Teil davon wieder auf den Lamellen ab. Besser ist es, die Jalousien mit dem Bürstenaufsatz des Staubsaugers zu reinigen. Stellen Sie ihn auf eine niedrige Stufe und saugen Sie zunächst die Innenseite ab. Dann drehen Sie die Jalousien und reinigen die Außenseite. Manch einer schwört sogar auf alte Socken, die über die Hand gezogen werden, um damit den Staub von den Jalousien zu entfernen. Allerdings sind moderne Microfasertücher in diesem Fall besser geeignet.

Schritt 2: Abwaschen

Mischen Sie nun ein Putzwasser mit Spülmittel oder einem Allzweckreiniger an und tunken Sie ein Microfasertuch darin ein. Halten Sie mit einer Hand die zu reinigende Lamelle fest und ziehen Sie mit der anderen das Tuch einmal quer über die volle Länge. Um die Arbeit zu erleichtern, drehen Sie die Lamellen am besten nach schräg unten. So kommen Sie auch gut an die höhergelegenen Stellen. Bei vertikalen Jalousien sollten Sie immer von oben nach unten arbeiten.

Tipp: Es gibt spezielle Lamellenreiniger (auch Jalousienreiniger genannt), die diese Aufgabe enorm erleichtern. Alternativ könnten Sie eine normale Grillzange nehmen und an jeder Seite einen Putzlappen oder Schwamm mit einem Gummiband befestigen. Je nach Form und Länge der Bürstenköpfe lassen sich damit sowohl horizontale als auch vertikale Jalousien putzen.

Schritt 3: Trocknen

Lassen Sie die Lamellen nach dem Reinigen gut trocknen, bevor Sie sie wieder schließen. Übrigens soll es gegen Staubbefall helfen, die Jalousien mit Trocknertüchern abzureiben. Wenn Sie also welche Zuhause haben, probieren Sie es aus.

Jalousien in der Badewanne waschen

Ist Ihnen die Handreinigung zu aufwendig oder die Verschmutzung zu stark, bietet sich für horizontale Jalousien ein Vollbad in der Badewanne an. Lassen Sie diese volllaufen und geben Sie ein mildes Putzmittel dazu. Anschließend legen Sie die Jalousien hinein und lassen sie eine Weile einweichen. Nach dem Bad sollten sie gut trocknen, bevor Sie sie wieder aufhängen.

Achtung: Nur geeignet für horizontale Jalousien aus Kunststoff oder Aluminium. Geben Sie acht, dass die Lamellen sich nicht ineinander verhaken oder gegenseitig zerkratzen. Holzjalousien sollten immer von Hand gereinigt werden.

3 Wege, um Außenjalousien zu reinigen

Zwar unterscheiden sich Außenjalousien nicht sonderlich von den Innenjalousien, doch da sie der Witterung ausgesetzt sind, ist die Verschmutzung deutlich stärker. Wenn die oben genannten Reinigungsmethoden keine Wirkung zeigen, müssen Sie härtere Geschütze auffahren.

Mit Lamellenbürste die Außenjalousien reinigen

Die Lamellenbürste ist bei der Reinigung der Außenjalousien äußerst praktisch, da je nach Modell sogar mehrere Lamellen auf einmal gesäubert werden können. Zudem gibt es Bürsten mit geschwungenen Köpfen, die die Reinigung von abgerundeten Lamellen enorm erleichtern.

Jalousien mit dem Dampfreiniger von außen putzen

Mit einem Dampfreiniger säubern Sie mehr Fläche in weniger Zeit als bei der Handreinigung. Der heiße Dampf sollte in der Regel ausreichen, um die meisten Verschmutzungen zu lösen. Ansonsten können ergänzend Bürstenaufsätze verwendet werden. Keine Sorge, Sie müssen so ein Reinigungsgerät nicht gleich kaufen, diese lassen sich bei vielen Herstellern und Baumärkten auch stunden- oder tageweise ausleihen.

Außenjalousien mit Reinigungsknete sauber machen

Eigentlich kommt Reinigungsknete bei der Autoreinigung zum Einsatz, doch bei verschmutzten Außenjalousien aus Aluminium lassen sich mit ihr auch Insektenreste und andere hartnäckige Flecken entfernen. Feuchten Sie die Jalousien dazu leicht an und reiben Sie anschließend Lamelle für Lamelle mit der Knete ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: