Wann schafft es Apple, das fehlerhafte Update zu beheben? Foto: dpa

Seit einer Woche gibt es das Apple-Udate iOS 9.3. Die Probleme damit reißen nicht ab, sind nach wie vor nicht behoben. Dabei stellen sich einige Fragen.
 

Stuttgart - Die Zahl der verärgerten Apple-Kunden nach dem fehlerhaften Update von iOS 9.3. steigt. Vor allem betroffen sind Kunden der Geräte iPhone 6S, iPhone 6S Plus, aber auch teilweise iPad-Kunden.

Hier geht es zum Problem mit dem neuen Update

Eine der großen Fragen mit dem fehlerhaften Update ist, warum es nicht alle Endgeräte betrifft und das Problem nur teilweise, dennoch aber in großen Anhäufungen vorkommt.

Wie das Portal 9to5Mac nun herausgefunden hat, sind vor allem Apps von Drittanbietern besonders betroffen, darunter die des Reiseanbieters "Booking.com".

Gegenüber der "Bild" sagt der Technik-Experte Martin Eisenlauer: "Grundsätzlich sind Updates wichtig, weil sie mögliche Sicherheitslücken schließen können. Vor dem Hintergrund der aktuellen Schwierigkeiten mit dem iOS-Update macht es aber auf jeden Fall Sinn, erstmal ein paar Tage zu warten, bis Apple alle Probleme behoben hat."

Wer hat das Update also noch nicht gemacht hat, sollte damit noch einige Tage warten. Laut einem Apple-Support-Mitarbeiter wird schon fieberhaft an einer Lösung gearbeitet. Ein neues Update soll bald erscheinen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: