Neues Mitglied des Hosenbandordens: König Willem-Alexander der Niederlande mit seiner Frau Königin Máxima (rechts) und der britischen Queen Elizabeth II. Foto: AP

Royales Spitzentreffen in Windsor: Queen Elizabeth II. hat den niederländischen König Willem-Alexander und den spanischen Monarchen Felipe in den Hosenbandorden aufgenommen.

London - Die Queen ist Mitglied und auch Prinz Philip, Prinz Charles und Prinz William - der britische Hosenbandorden ist eine der exklusivsten Gemeinschaften der Welt. Queen Elizabeth II. hat am Montag auf Schloss Windsor zwei europäische Könige in den exklusiven Club aufgenommen: König Felipe von Spanien und König Willem-Alexander der Niederlande sind jetzt Ritter des Hosenbandordens.

>> Noch mehr Neues von den Royals

In ihren nachtblauen Samtumhängen und schwarzen Samthüten mit weißen Schmuckfedern sahen die beiden Monarchen beeindruckend aus. Die Queen erschien in der gleichen Kluft.

Willem-Alexander und Felipe wurden von ihren Frauen begleitet: Königin Máxima trug ein Kleid in zartem Rosé, Königin Letizia ein weiß-graues Tageskleid.

Prinz William und Charles gehören zum Hosenbandorden

Die Queen ernennt zum Ritter des Hosenbandordens, wer sich besonders um die Nation oder die Monarchie verdient gemacht hat. Sie darf die Entscheidung selbst treffen, ohne sich mit der Regierung zu beraten.

>> Prinz Harry weist Meghan zurecht

Der Bund hat eine lange Tradition: Edward III. hat den Orden 1348 gegründet. Die Mitgliederzahl ist streng limitiert: Neben den Royals gibt es nur 24 Ritter. Wer etwa ein Verbrechen begeht, kann den Titel auch wieder verlieren.

Aus der britischen Königsfamilie gehören neben Prinz Philip, Prinz Charles und Prinz William auch Prinz Andrew, Prinz Edward und Prinzessin Anne dem exklusiven Club an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: