Die Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massotauf dem Eis. Foto: Oliver Willikonsky-Lichtgut

Da ist den Machern ein Coup gelungen: Bei der Jubiläumsshow zum 75. Geburtstag von Holiday on Ice treten die Weltmeister und Olympiasieger im Paarlauf auf, Aljona Savchenko und Bruno Massot.

Stuttgart - Ein Traum ist in Erfüllung gegangen: Lena Dittmann aus Ludwigsburg durfte am Donnerstagnachmittag in der Porsche-Arena mit den Paarlauf-Olympiasiegern und Weltmeistern Aljona Savchenko und Bruno Massot trainieren.

Am Abend hatte die 15-Jährige, die beim TEC Waldau trainiert, dann ihren Auftritt in der aktuellen Show von Holiday on Ice. Auch Savchenko und Massot, die im vorigen Februar mit ihrer Traum-Kür die erste deutsche Goldmedaille nach 66 Jahren holten und die Welt begeisterten, sind dieses Jahr Teil der Eisrevue – zumindest an ausgewählten Tagen. In Stuttgart zeigten die beiden ihre Weltmeisterkür und eine weitere Kür bei der Premiere am Donnerstag, außerdem treten sie in der Abendshow am Freitag auf.

Die neue Produktion „Showtime“ geht zum 75. Jubiläum von Holiday on Ice auf eine Zeitreise, die internationale Schau umfasst 40 Eisläufer. Das Programm ist insgesamt acht Mal zu sehen, am Freitag und Sonntag gibt es zwei Vorstellungen, am Samstag sogar drei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: