Die Welt wartet auf Fotos vom neuen Hund von Herzogin Kate und Prinz William. Foto: AFP/BRIAN LAWLESS

Seit die Nachricht des neuen Hundes im Hause Cambridge in der Welt ist, fragen sich Vierbeinerfans: Wann stellen Kate und William ihren neuen Cocker Spaniel offiziell vor?

London - Schwarz soll er sein, knuddelig ist er sicher in jedem Fall und einer der sechs Cocker-Spaniel-Welpen, die James Middleton bereits im Sommer auf seinem Instagram-Account gezeigt hat. Nur offiziell vorgestellt haben Herzogin Kate und Prinz William ihren neuen Hund noch nicht. Alles, was wir über den Neuzugang im Hause Cambridge wissen, stammt von Insider-Informationen, die die „Mail on Sunday“ zusammengetragen hat.

Demnach zog der Hundenachwuchs schon in Anmer Hall, dem Landsitz der Familie in Ostengland, ein, als deren Hund Lupo noch lebte. Im November teilten die Cambridges mit, dass ihr jahrelanger Begleiter gestorben war. Auch Lupo war ein Geschenk von Kates Bruder James gewesen, der Cocker Spaniels züchtet.

Der 33-jährige Bruder der Herzogin zeigt seine Hundebande regelmäßig auf Instagram. Auf diesen Bildern ist dann vermutlich auch der „Cambrigde Cocker“ zu sehen: Der „Mail on Sunday“ zufolge soll er der schwarze Welpe auf dem Arm von Middleton Verlobter Alizee Thevenet sein.

Mit diesen Fotos verabschiedete sich James Middleton von „seinen“ Welpen. „Vor 56 Tagen wurdet Ihr geboren. 56 Tage mit frühem Aufstehen, viel Hundekacke und halbaufgefressenen Socken – aber auch 56 Tage puren Glücks, Euch beim Wachsen zuzusehen. Jetzt ist die Zeit gekommen, Euch gehen zu lassen“, schrieb er dazu. „Es ist traurig, euch gehen zu sehen und, ja, ich werde wahrscheinlich weinen. Aber ich freue mich auch, denn eure neuen Zuhause schwappen vor Liebe über. (...) Macht mich stolz und vergesst nicht zu schreiben.“

„Die ganze Familie ist von ihm besessen“

„Der neue Welpe ist entzückend, und die ganze Familie ist von ihm besessen“, zitierte die Zeitung einen namentlich nicht genannten Freund von Kate und William. Der Kensington-Palast will den Bericht nicht bestätigen, dementiert aber auch nicht.

Vor allem Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) dürften sich über ihren neuen Hundefreund freuen. Lupos Tod dürfte auch sie sehr traurig gemacht haben. „Er war in den letzten neun Jahren das Herz unserer Familie, und wir werden ihn sehr vermissen“, schrieben William und Kate, als sie auf Instagram die traurige Nachricht verkündeten. Auch James Middleton betrauerte Lupo auf Instagram:

„Sie waren am Boden zerstört, als Lupo starb, wie jeder Hundebesitzer verstehen wird, aber bekamen den neuen Welpen noch vor Lupos Tod“, erzählte der ungenannte Familienfreund der „Mail on Sunday“. „Sie hatten gehofft, dass ein jüngerer Hund Lupo Gesellschaft leisten und ihm ein bisschen mehr Leben und Energie einhauchen würde.“ Der neue Welpe ist für die Cambridges auch eine Verbindung zu Lupo – er ist nämlich sein Neffe.

Windsors sind große Hundefans

Die Windsors sind bekannt für ihre große Hundeliebe. Williams Großmutter, Queen Elizabeth II., besaß seit ihrer Thronbesteigung 1952 mehr als 30 Corgis, spitzohrige walisische Hütehunde. Herzogin Camilla und Prinz Charles teilen Clarence House mit zwei Jack-Russell-Terriern, Bluebell und Beth. Auch Williams Bruder Harry und seine Frau Meghan haben zwei Tierheimhunde in ihrem neuen Zuhause in den USA.

Nun hoffen viele Hundefreunde, dass Herzogin Kate und Prinz William ihren neuen Hund bald auf Instagram zeigen - es sind Bilder, die eine vom Brexit und von Corona gebeutelte Nation aufmuntern würden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: