Bundeskanzlerin Angela Merkel drückt den Handballern die Daumen für das Halbfinale. Foto: AP

Kurz vor dem Handball-WM-Halbfinale erhält das deutsche Team Glückwünsche von ganz oben. Bundeskanzlerin Angela Merkel sendet eine Videobotschaft und drückt die Daumen für die Partie gegen Norwegen.

Hamburg - Wenige Stunden vor dem WM-Halbfinale gegen Norwegen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den deutschen Handballern eine aufmunternde Videobotschaft geschickt. „Ich darf Ihnen sagen, nicht nur ich, sondern Millionen Menschen in Deutschland werden wie ein Mann und eine Frau hinter Ihnen stehen. Sie haben uns während all der Spiele verzückt mit Ihren schnellen Spielzügen, aber vor allen Dingen auch mit Ihrer Kraft und Ihrem Zusammenhalt, und das hat Sie weit gebracht“, sagte Merkel am Freitag vor der Partie in Hamburg.

Sie glaube fest daran, dass der Einzug ins Endspiel gelinge, wenn die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop die in den bisherigen Spielen gezeigten Eigenschaften erneut abrufe. „Das wünsche ich Ihnen natürlich von Herzen und deshalb alles, alles Gute für heute Abend“, sagte die Bundeskanzlerin. „Wir sind dabei!“

Lesen Sie hier, welche Kneipen in Stuttgart das Handball-WM-Halbfinale zeigen.

Handballer empfinden Nachricht von Merkel als Kompliment

Bereits am Donnerstagabend hatte Merkel der DHB-Auswahl in einem Telefonat mit Bundestrainer Prokop viel Glück für das Halbfinale gewünscht. „Den Anruf und die guten Wünsche der Bundeskanzlerin empfinden wir als Kompliment für unsere gesamte Leistung in diesem Turnier und die Begeisterung, die wir den Menschen vermitteln“, sagte Prokop.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: