Volle Reihen bei den Weihnachtsgottesdienste in der Stiftskirche. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Wohin an Heilig Abend und an den Feiertagen? Zu einer katholischen Messe, einer Christvesper, einem Krippenspiel oder einem musikalischen Höhepunkt? Wie bieten einen Überblick zu Weihnachten.

Evangelische Kirche, Heilig Abend: Familienfreundliche Gottesdienste ab 15 Uhr in der Stiftskirche Stuttgart und in der Markuskirche, Filderstraße 22 im Stuttgarter Süden. In der Cannstatter Stadtkirche beginnt um 15.30 Uhr der Familiengottesdienst mit Krippenspiel. Gottesdienste am frühen Abend: Die Christvesper in der Stiftskirche mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und Prälat Ulrich Mack beginnt um 17 Uhr. Ebenfalls um 17 Uhr beginnen die Christvespern in der Markuskirche und in der Cannstatter Stadtkirche. In Cannstatt hält Dekan Eckart Schultz-Berg die Weihnachtspredigt, in der Markuskirche wirken Kantorei und Orchester mit. Um 17.30 Uhr beginnt die Christvesper in der Gedächtniskirche Stuttgart-Nord (Hölderlinstr. 14), hier predigt Stadtdekan Søren Schwesig. Christmetten: Um 22 Uhr beginnen die Christmetten in der Stiftskirche mit der Stiftsphilharmonie und Pfarrer Matthias Vosseler. Auf Schloss Solitude wird um 23 Uhr zur zweiten Christmette eingeladen. Eine „Gospelmette“ findet in der Cannstatter Sommerrainkirche (Mimosenweg 22) statt.

Erster Weihnachtsfeiertag: Um 7 Uhr lädt die Evangelische Jugend zur Christmette in der Schlosskirche im Alten Schloss, mit Jugendpfarrer Matthias Rumm und einem Musikteam. Anschließend Einladung zum Frühstück im Haus 44 der Evangelischen Jugend. Der Festgottesdienst in der Stiftskirche mit Landesbischof Frank Ottfried July und der Stuttgarter Kantorei beginnt um 10 Uhr. Ebenfalls um 10 Uhr beginnt der Weihnachtsgottesdienst in der Kapelle des Katharinenhospitals.

Zweiter Weihnachtsfeiertag: Die Kirchengemeinde Obertürkheim lädt am 26. Dezember um 10 Uhr zum Weihnachtsgottesdienst mit Flüchtlingen in der Andreaskirche ein (Heidelbeerstr.5), im Anschluss gemeinsames weihnachtliches Kaffeetrinken. „Drei Religionen feiern Weihnachten“ ist das Motto eines Gottesdienstes in der Paul-Gerhardt-Kirche mit Pfarrer Jörg Novak und Oberkirchenrat i. R. Heiner Küenzlen um 10 Uhr.

Katholische Kirche an Heilig Abend: Wer die Heilige Nacht nicht all zu spät feiern will oder kann, hat die Möglichkeit auch schon am frühen Abend eine Christmette zu besuchen. Die Kirchengemeinde Zur Heiligen Familie in Stuttgart-Rohr bietet beispielsweise um 18 Uhr die Christmette an. Feierlich wird es auch in St. Elisabeth in Stuttgart West bei der Christmette um 21 Uhr oder um 22 Uhr in St. Maria in der Stuttgarter Innenstadt. In der Domkirche St. Eberhard predigt Stadtdekan Christian Hermes in der Christmette um 21 Uhr.

Erster Weihnachtsfeiertag: Bischof Gebhard Fürst feiert den Festgottesdienst in der Domkirche St. Eberhard um 10 Uhr. Für Musik-Fans gibt es um 10 Uhr eine Eucharistiefeier mit Stücken aus dem Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel in St. Konrad in Stuttgart-Mitte. Im Hochamt in der Liebfrauenkirche in Bad-Cannstatt singt der Kirchenchor Haydns Orgelsolomesse um 10 Uhr.

Zweiter Weihnachtsfeiertag: In der Kapelle im Marienhospital findet am 26.12.15 ein Morgengebet um 8:30 Uhr statt. Eine Orchestermesse gibt es um 11 Uhr in Stuttgart-Freiberg in St. Laurentius mit dem Weihnachtsoratorium von Saint-Saens. Ebenfalls um 11 Uhr lädt die Kirchengemeinde St. Monika in Feuerbach zu einem Familiengottesdienst mit Kindersegnung ein. Die katholische Salvatorkirche und die evangelische Stephanuskirche laden um 17 Uhr zur ökumenischen Waldweihnacht in Stuttgart-Weilimdorf/ Giebel ein.

Krippenspiele: Für die Kleinen wird am Nachmittag des 24.12.2015 in vielen Kirchengemeinden die Weihnachtsgeschichte in Krippenspielen vorgeführt. Zum Beispiel beginnt um 16 Uhr die Kinderkrippenfeier mit Flötenbegleitung und Glockenprozession in St. Nikolaus in Stuttgart-Ost. In St. Ulrich in Stuttgart-Fasanenhof gibt es um 16:30 eine Krippenfeier, zu der auch das Friedenslicht ausgeteilt wird.

Musikalische Höhepunkte: Bachs Weihnachtsoratorium erklingt um 23 Uhr in der Vaihinger Stadtkirche. Am 25. Dezember folgt im Gottesdienst um 10 Uhr die zweite Kantate, am zweiten Feiertag im ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr die dritte Kantate des Oratoriums. In der Stuttgarter Domkirche St. Eberhard singt der Konzertchor der Mädchenkantorei an Heiligabend um 21 Uhr weihnachtliche Motetten und Liedsätze. (StN)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: