Die Nationalspieler Mario Gomez (links) und Timo Werner Foto: dpa

Beide spielten einst für den VfB Stuttgart, nun sind sie gemeinsam in der Nationalmannschft: Mario Gomez und Timo Werner. Gomez profitiert seinem jungen Kollegen eine große Zukunft im Dress des DFB.

Stuttgart - Torjäger Mario Gomez prophezeit seinem neuen Angriffskonkurrenten Timo Werner eine große Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft und im europäischen Fußball. „Er wird die nächsten zehn Jahre in Deutschland im Sturm dominieren. Wahrscheinlich auch in Europa, wenn er einfach so weiter macht wie bisher. Und da habe ich keine Bedenken. Er ist so klar in der Birne und macht das grandios“, sagte der 32 Jahre alte Angreifer des VfL Wolfsburg nach dem 6:0 des DFB-Teams in der WM-Qualifikation gegen Norwegen am Montagabend in Stuttgart über den elf Jahre jüngeren Stürmer von RB Leipzig.

Der ehemalige Stuttgarter Werner erzielte bei seinem achten Einsatz in der Nationalelf seine Länderspieltore fünf und sechs. Gomez, der mit seinem 31. Treffer das Tor zum 6:0-Endstand erzielte, begrüßt die rasante Entwicklung von Werner. „Wir brauchen einfach bei der WM einen Timo Werner in dieser Form. Er wird sogar noch besser, er wird dann noch ein Jahr mehr Erfahrung haben, wenn wir Weltmeister werden wollen“, sagte Gomez. Er habe sich auch sehr für Werner gefreut, dass dieser vom Stuttgarter Publikum mit Sprechchören bedacht worden sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: