Ganz in schwarz präsentierten sich Kanye West und Kim Kardashian den Fotografen. Foto: dpa/Evan Agostini

Jedes Jahr verleiht das Magazin des „Wall Street Journal“ die Innovator Awards an inspirierende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Ein Tête-à-Tête der US-amerikanischen Unterhaltungs- und Kreativbranche.

New York City - Zum neunten Mal hat das Magazin der Tageszeitung „The Wall Street Journal“ (WSJ) besondere Pioniere mit dem Innovator Award geehrt. Bei der Veranstaltung im Museum Of Modern Art waren neben den zehn Preisträgern und Preisträgerinnen auch mehrere hundert geladene Promis eingeladen. Die Awards werden alljährlich in verschiedenen Kategorien verliehen. Außerdem gibt es eine Sonderausgabe des monatlichen WSJ-Magazins, das die Ausgezeichneten porträtiert.

Zu den Gewinnern in diesem Jahr zählten Fotografin Cindy Sherman (Kunst), Melina Matsoukas (Film), Bürgerrechtler Bryan Stevenson (Soziale Gerechtigkeit), das französische Studio KO (Design), Entertainer Eddie Murphy (Unterhaltung), Burberry-Designer Riccardo Tisci (Mode), Rapper Tyler, The Creator (Musik) sowie Schauspielerin Julianne Moore (Schauspiel & Aktivismus).

Zu den prominenten Gästen am Rande der Gala gehörten unter anderem US-Rapper Kanye West plus Ehefrau Kim Kardashian und das Model Irina Shayk. Das russische Model war von 2010 bis 2015 mit dem Fußballprofi Cristiano Ronaldo liiert. „The Wall Street Journal“ ist die US-amerikanische Zeitung mit der landesweit höchsten Auflage – mehr als zwei Millionen Exemplare werden täglich verkauft.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: