Streik-Button der Pilotenverinigung Cockpit (Archivbild). An diesem Mittwoch bestreiken die Piloten die Kurz- und Mittelstreckenflüge der Lufthansa Foto: dpa

Schon wieder hat die Flugvereinigung Cockpit einen Streik angekündigt: An diesem Mittwoch sind Kurz- und Mittelstreckenflüge der Lufthansa betroffen.

Stuttgart - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat ihre Mitglieder für diesen Mittwoch zu einem ganztägigen Streik der Lufthansa aufgerufen. Deutschlandweit würden Kurz- und Mittelstreckenflüge bestreikt, teilte die Gewerkschaft am Montagabend auf ihrer Webseite mit. Beim Thema Übergangsversorgung habe man bei den Tarifverhandlungen in der vergangenen Woche „keine Fortschritte“ erzielt, hieß es zur Begründung. Dies sei „nicht akzeptabel“.

Laut Internet-Flugplan der Lufthansa sind durch den Streik potenziell neun Flüge von Stuttgart nach Frankfurt und München sowie neun Flüge von Frankfurt und München nach Stuttgart betroffen. Die Pressestelle des Stuttgarter Flughafens war am späten Montagabend nicht zu erreichen.

Die Deutsche Lufthansa AG teilte auf Anfrage mit, man werde an diesem Dienstag einen Sonderflugplan unter LH.com veröffentlichen. Man versuche, den meisten Passagieren „Alternativen durch Umbuchungen auf andere Flüge“ zu bieten. Ein Sprecher sagte, die Streikankündigung entbehre „einmal mehr jeglicher Verhältnismäßigkeit“.

Widersprüchliche Angaben gab es bei den Flügen der Lufthansa-Tochter Germanwings. Laut Vereinigung Cockpit seien keine Germanwings-Flüge vom Streik betroffen. Die Lufthansa teilte jedoch mit, auch Kurz- und Mittelstreckenflüge der Germanwings fielen zum Teil aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: