Mit der Ankunft des ersten Fluges der Qatar Airways am Stuttgarter Flughafen ist die Direktfluglinie zwischen der baden-württembergischen Landeshauptstadt und Katars Hauptstadt Doha eröffnet worden. Foto: dpa

Direktlinie Stuttgart - Doha ist eröffnet worden. Vorerst gibt's drei Flüge pro Woche ins Emirat.

Stuttgart - Mit der Ankunft des ersten Fluges der Qatar Airways am Stuttgarter Flughafen ist am Sonntag die Direktfluglinie zwischen der baden-württembergischen Landeshauptstadt und Katars Hauptstadt Doha eröffnet worden. Das Flugzeug des Typs Airbus A 319 mit 110 Sitzplätzen kam gegen 12.20 Uhr auf dem Flughafen an, wie eine Sprecherin auf Anfrage bestätigte. Vorerst soll es drei Flüge pro Woche ab Stuttgart in das Emirat geben.

Georg Fundel, Geschäftsführer des Stuttgarter Flughafens hob die Bedeutung der Verbindung nach Doha für den Landesflughafen hervor. „Vom Drehkreuz Doha aus bestehen beste Umsteigemöglichkeiten zu zahlreichen Zielen in Asien und Südostasien wie Shanghai, Hongkong und Peking oder nach Südafrika und Australien.“

"Großer Gewinn für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg“

Wolfgang Reinhart (CDU), Minister für Bundes-, Europa- und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg, betonte, dass von dieser neuen Verbindung insbesondere die rund 240 Unternehmen aus Baden-Württemberg profitierten, die unter anderem mit ihren 64 Produktionsstätten vor Ort direkte Wirtschaftskontakte mit Katar unterhalten. „Diese Nonstop-Anbindung an die arabische Halbinsel ist ein großer Gewinn für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg“, sagte Reinhart.

Akbar Al Baker, der Vorstandsvorsitzende von Qatar Airways, lobte Stuttgart als einen Standort, der durch seine Wirtschaftskraft ein enormes Potenzial für Qatar Airways berge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: