Mesut Özil wird Arsenal London und der deutschen Nationalmannschaft in den kommenden Wochen fehlen. Foto: EPA

Die Deutsche Nationalmannschaft muss bis mindestens zum Jahresende auf Mittelfeldspieler Mesut Özil verzichten und damit auch in der bevorstehenden EM-Qualifikation gegen Polen und Irland.

Die Deutsche Nationalmannschaft muss bis mindestens zum Jahresende auf Mittelfeldspieler Mesut Özil verzichten und damit auch in der bevorstehenden EM-Qualifikation gegen Polen und Irland.

Frankfurt/Main - Mesut Özil kann in diesem Jahr kein Spiel mehr bestreiten. Der deutsche Fußball-Nationalspieler hat sich einen Teilabriss des Außenbandes im linken Kniegelenk zugezogen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einer Untersuchung bei Nationalmannschafts-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Mittwoch mit. Özil war verletzt zum Treffpunkt des Weltmeister-Teams nach Frankfurt/Main angereist. Nach Angaben der medizinischen Abteilung des DFB fällt der 25 Jahre alte Profi vom FC Arsenal zehn bis zwölf Wochen aus. Özil kann damit auch in den anstehenden EM-Qualifikationsspielen in Polen und gegen Irland nicht mitwirken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: