So löschen Sie Ihren Account. Foto: Camilo Concha / shutterstock.com

In diesem Bericht zeige ich Ihnen, wie und warum ich meinen Account bei Clubhouse gelöscht habe. So hat es funktioniert.

Während der öffentliche Hype um Clubhouse langsam abflacht, ist immer noch viel los in der App. Mehr und mehr Räume werden eröffnet, eine neue Szene von Clubhouse-Influencern tut sich auf und wer will, kann sich den ganzen Tag mit neuem Content berieseln lassen. Dass es hierbei aber nicht mehr nur um weltbewegende Themen geht, liegt in der Sache der Natur. Wo auf der einen Seite über Feminismus und Klimawandel debattiert wird, geht es auf der anderen Seite um vermeintlich belanglose Alltagsprobleme.

Sicherlich stillen beide Seiten ein grundlegendes Bedürfnis nach Kommunikation, das durch die Corona-Kontaktbeschränkungen im letzten Jahr stark gelitten hat. Nichtsdestotrotz drängt sich einem bei der Benutzung schnell die Frage auf, ob es sich bei der App nicht nur um einen weiteren Zeitfresser handelt, der neben Facebook, Instagram und TikTok um unsere Aufmerksamkeit buhlt. Zwar ist Clubhouse an sich im Gegensatz zur Konkurrenz derzeit noch werbefrei, aber irgendwann muss die Bewertung von 100 Millionen US-Dollar gerechtfertigt werden. Es ist also mit großer Wahrscheinlichkeit nur eine Frage der Zeit, bis sich die App durch Werbung finanzieren muss. Wie diese konkret aussehen wird, lässt sich im Moment schwer sagen. Durch das schlanke Design bietet Clubhouse kaum Platz für Werbeanzeigen. Vorstellbar wären zwar Sponsorings wie bei Podcasts, doch die müsste irgendjemand vorlesen. Zum einen müsste man also Moderatoren für die Ad-Readings finden, zum anderen müsste man die Werbereichweite für die Kunden messbar machen.

Denkbar wäre natürlich auch, dass Clubhouse einen ganz anderen Weg geht und sich irgendwann über Mitgliederbeiträge finanziert. Das ist jedoch gleich aus mehreren Gründen unwahrscheinlich. Erstens würden Facebook und andere Konkurrenten in dem Fall durch eine kostenlose Alternative die Leute zu sich ziehen. Zweitens müsste man die bisherigen Nutzer davon überzeugen, doch zu bezahlen. Insofern geht die Prognose für Clubhouse im Moment in Richtung Monetarisierung durch Nutzerdaten wie bei den etablierten Social-Media-Plattformen. Bei den bislang fragwürdigen Datenschutzpraktiken ist diese Option gar nicht so abwegig. Vorausgesetzt natürlich, die App kann weiter wachsen und verschwindet nicht in der Bedeutungslosigkeit.

Den Clubhouse-Account löschen

Aus den oben genannten Gründen habe ich mich letztlich dazu entschieden, meinen Account bei Clubhouse zu löschen. So einfach ist das aber gar nicht. Bislang gibt es keine eingebaute Funktion zur Löschung in der App. Man muss sich zunächst durch das „Clubhouse Knowledge Center“ klicken. Unter dem Punkt „My Account & Profile“ findet man schließlich den Unterpunkt „How can i delete my account?“

Der Account lässt sich so aber immer noch nicht selbst löschen. Vor einiger Zeit fand sich dort noch ein Hinweis, dass man eine Mail an support@joinclubhouse.com mit der Bitte um Löschung verfassen soll. Dazu muss man wiederum eine E-Mail-Adresse bei Clubhouse hinterlegen und verifizieren. Es reicht also nicht, dass Clubhouse die eigene Telefonnummer kennt und potenziell auch die gesamte Kontaktliste.

Das alles wirkt jedenfalls so, als wolle man es den Nutzern überdurchschnittlich schwer machen, ihren Account zu löschen. Wer keine Lust hat, hier eine persönliche Mail anzugeben, kann eine Junk-Mail benutzen. Die sollte zum Zwecke der Löschung ausreichen. Auf meine Mail erhielt sich fast eine Woche lang keine Antwort. Dann stieß ich per Zufall auf ein Video auf YouTube, in dem der Löschprozess gezeigt wurde. Mittlerweile gibt es ein Kontaktformular, über das die Löschung beantragt werden kann.

Also habe ich auch dieses noch ausgefüllt. Und siehe da, am nächsten Tag erhielt ich bereits Antwort.

Nachdem ich die Mail erhalten hatte, konnte ich mich nicht mehr einloggen. Mein Account ist bis zur endgültigen Löschung deaktiviert. Für mindestens die nächsten 30 Tage kann ich keinen neuen Account mit meiner Telefonnummer und meinem Benutzernamen erstellen. Möchte ich der App zukünftig wieder beitreten, brauche ich zum jetzigen Standpunkt eine erneute Einladung eines Mitglieds.

Fazit

Wer seinen Account bei Clubhouse löschen will, sollte das Kontaktformular im Supportbereich benutzen. Dieses finden Sie unter My Account & Profile → My Account & Profile →  How can I delete my account? Bei der Bearbeitung der Anfrage kann es noch zu Verzögerungen kommen, da die Nutzerzahlen stetig wachsen und nach wie vor ein kleines Team für die Nutzeranfragen zuständig ist.

Lesen Sie jetzt weiter: So funktioniert die Luca-App

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: