Foto: Torsten Rothe

Stuttgarts Erster Bürgermeister Michael Föll und Model Monica Ivancan schlagen Fässer an.

Stuttgart - Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein ist am Samstag in Stuttgart das größte Frühlingsfest Europas eröffnet worden. Stuttgarts Bürgermeister Michael Föll brauchte beim traditionellen Fassanstich auf dem Cannstatter Wasen nur zwei Schläge, bis das Bier floss.

Das Festgelände und die drei Zelte füllten sich sehr schnell, sagte eine Sprecherin der Veranstaltungsgesellschaft „in.Stuttgart“. Bis zum 15. Mai locken 240 Stände, Karussells und Zelte zum Besuch auf dem Cannstatter Wasen. Die Veranstalter erwarten rund 1,5 Millionen Besucher, im Vorjahr waren es bei bescheidenem Wetter 1,2 Millionen. Schlechte Nachricht gibt es für alle Biertrinker: Die 8-Euro-Marke für ein Maß ist durchbrochen. Der Bierpreis in den drei großen Festzelten kletterte von 7,90 Euro auf jetzt 8,20 Euro bis 8,30 Euro.

Freuen können sich die Festbesucher auf zwei Fahrgeschäfte, die erstmals beim Frühlingsfest sind: Im „Rocket“ fliegen die Gäste in 55 Metern Höhe und auch die Überkopfschaukel „Intoxx“ erreicht eine Höhe von 22 Metern. Mit dabei sein wird wieder die weltgrößte transportable Fünferloopingbahn „Olympia Looping“. Ein Riesenrad, eine Wildwasserbahn, 13 Schieß- und 17 Wurfbuden, Irrgärten oder Geschicklichkeitsspiele gibt es natürlich auch. Der Krämermarkt wird von 26 Händlern beschickt.

Wir haben die Bilder der Eröffnung - klicken Sie sich durch unsere Galerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: