Aus Wittwer wird Wittwer-Thalia – für viele Stuttgarter bedeutet das eine Zäsur. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Der Einstieg von Thalia in das Traditionsbuchhaus Wittwer hat viele Stuttgarter am Dienstag überrascht. Wir haben uns in der Stadt umgehört, was die Stuttgarter über den Zusammenschluss sagen.

Stuttgart - Das Stuttgarter Buchhaus Wittwer schließt sich mit dem Marktführer Thalia zusammen. Diese Nachricht ist am Dienstag diese Woche ein Paukenschlag gewesen. Zwar bleibt das Traditionshaus an all seinen Standorten – auf der Königstraße sowie in den Breuningerländern Ludwigsburg und Sindelfingen – erhalten, dennoch bedeutet es eine gewissen Zäsur – für die Familie Wittwer; aber auch die Stuttgarter sehen das so.

Denn für viele der befragten Stuttgarter bedeutet das erneut ein Traditionsgeschäft weniger in Stuttgart und somit auch ein Geschäft weniger, das für die Stadt steht. Beratung vor Ort, Vielfalt in der Auswahl und die Individualität auf der Einkaufstraße – das alles könnte verloren gehen, so die Befürchtung der Kunden.

Lesen Sie in unserer Bildergalerie, was die Stuttgarter über den Zusammenschluss von Wittwer und Thalia sagen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: