Ein Jagdhund hat eine 89 Jahre alte Frau in ihrem Wohnhaus in Ganderkesee bei Bremen totgebissen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 89 Jahre alte Frau soll von einem Jagdhund in ihrer Wohnung totgebissen worden sein. Der Sohn fand die Frau leblos auf dem Boden liegend – der Hund saß neben ihr.

Ganderkesee - Ein Jagdhund hat eine 89 Jahre alte Frau in ihrem Wohnhaus in Ganderkesee bei Bremen totgebissen. Als der 51 Jahre alte Sohn am Donnerstagnachmittag nach Hause kam, habe er seine Mutter leblos auf dem Boden liegend und den Hund auf einem Sessel sitzend vorgefunden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Körper der Frau wies massive Verletzungen auf

Aufgrund der massiven Verletzungen sei der Sohn davon ausgegangen, dass der Hund seine Mutter totgebissen hat. Daraufhin habe der Jäger den Hund im Garten erschossen. Eine Obduktion der alten Frau ergab, dass sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von dem Hund getötet wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: