Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen. Foto: SDMG

Vier Menschen erleiden Rauchvergiftungen, der Schaden ist immens: Bei einem Brand in Filderstadt haben meterhohe Flammen am Samstagmorgen ein mit Holz verkleidetes Haus zerstört.

Filderstadt - Beim Brand eines zweistöckigen Holzhauses in Filderstadt (Kreis Esslingen) sind vier Menschen verletzt worden. Bei den Verletzten handelte es sich nicht um Hausbewohner, sondern um Nachbarn, wie Polizei mitteilte. Rettungskräfte brachten sie mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus.

Das Feuer war am frühen Samstagmorgen gegen vier Uhr Nachts aus zunächst unbekannter Ursache mutmaßlich im Dachstuhl des mit Holz verkleideten Gebäudes in der Heußstraße ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren keine Menschen mehr im Gebäude.

Eine Bewohnerin und eine Besucherin konnten sich demnach rechtzeitig aus dem Haus retten. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere Hunderttausende Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: