Böblingen: Stadtwerke melden Schaden Undichtes Rohr bei der Fernwärme

Von gig 

Das Fernwärmenetz ist an manchen Stellen in die Foto: factum/Weise
Das Fernwärmenetz ist an manchen Stellen in die Foto: factum/Weise

Rund um die Straßburger Straße in Böblingen ist am Freitag die Warmwasserversorgung zusammengebrochen. Schuld daran ist laut den Stadtwerken ein Rohrbruch im Fernwärmenetz. An einer Notleitung für die Fernwärme werde mit Hochdruck gearbeitet, versichern die Stadtwerke. Ein Tiefbauunternehmen sei wohl auch noch am Montag damit beschäftigt, das Malheur zu beheben.

Böblingen - Die Stadtwerke Böblingen melden einen größeren Schaden im Fernwärmenetz. Im Wohngebiet Steidach, nördlich der Straßburger Straße, sei ein unterirdisches Rohr geborsten. Der Schaden wurde am Freitag gegen 8 Uhr bemerkt. Nun seien umfangreiche Tiefbauarbeiten nötig, unter anderem müsse der Abzweig im Gehwegbereich an der Unterführung der Schönbuchbahn geöffnet werden. An dieser Stelle werde eine Fernwärme-Notleitung verlegt.

Wie weiter mitgeteilt wird, musste die Fernwärmezufuhr rund um die Straßburger Straße abgestellt werden. Betroffen sind mehrere Mehrfamilienhäuser, die Schule für Datenverarbeitung, ein Kindergarten, ein Gymnasium und eine Realschule. Am Freitag gab es dort vorübergehend kein warmes Wasser mehr. Die Arbeiten sollen am kommenden Montag fortgesetzt werden. Sollte es weitere Unterbrechungen bei der Versorgung geben, wollen die Stadtwerke die Anwohner kurzfristig informieren. Die Kaltwasserversorgung der Anwohner sei jedoch sichergestellt.

Lesen Sie jetzt