Die Polizei musste einen Ladendieb dingfest machen. Foto: dpa

Ihre liebe Not hatten zwei Verkäufer und die Stuttgarter Polizei mit einem rabiaten Ladendieb – der Bericht der Polizei zum Geschehen in Stuttgart.

Stuttgart - Die Polizei hat am Samstag in der Klett-Passage einen rabiaten Ladendieb festgenommen. Ein 38 Jahre alter Angestellter eines Lebensmittelgeschäfts hatte gegen 22.20 Uhr einen Mann dabei beobachtet, wie er mehrere Getränke in seinen Rucksack steckte. Als der mutmaßliche Dieb darauf angesprochen wurde, versuchte er, mit einer Flasche nach dem Verkäufer zu schlagen. Dann flüchtete er. Der Verkäufer und ein 22-jähriger Kollege nahmen die Verfolgung auf und stellten den Dieb. Dieser beleidigte den 22-Jährigen und schlug ihm ins Gesicht. Hinzu eilende Polizeibeamte nahmen den Mann fest. Er wurde noch am Sonntag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt.

b>S-Feuerbach: Kind angefahren

S-Feuerbach - Bei einem Unfall auf der Wernerstraße in Stuttgart-Feuerbach ist ein elfjähriger Junge schwer verletzt worden. Der Junge war kurz vor der Siegelbergstraße auf eine dortige Fußgängerfurt gefahren und hatte die Straße überqueren wollen. Dabei übersah er vermutlich den Hyundai eines heranfahrenden 36-Jährigen. Dieser versuchte zwar noch, auszuweichen, konnte aber den Zusammenprall trotz Vollbremsung nicht verhindern. Der schwer verletzte Junge musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: