Ein 57-jähriger Radfahrer erleidet schwerste Verletzungen, als ihn ein Lkw erfasst und einige Meter mitschleift. Der Mann muss mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. (Symbolbild) Foto: Jörn Fries

Schwerste Verletzungen erleidet ein 57-jähriger Radler, als ihn ein Lkw erfasst und einige Meter mitschleift - weitere Meldungen der Polizei.

Denkendorf: Ein 57 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Freitagnachmittag auf der Landesstraße 1204 bei Denkendorf (Kreis Esslingen) von einem Lkw erfasst und mitgeschleift worden. Bei dem Unfall zog sich der Radler schwerste Verletzungen zu. Dies berichtet die Polizei.

Ein 48-jähriger Lastwagenfahrer wollte gegen 14.54 Uhr mit seinem leeren Containerfahrzeug zwischen Denkendorf und Deizisau aus einem Firmengelände nach rechts in die Landesstraße einbiegen, als er den 57-Jährigen, der sich auf dem Fahrradweg befand, übersah.

Der vorfahrtsberechtigte Radler bemerkte dies und bremste scharf ab. Dabei stürzte er aufgrund von Rollsplitt und geriet direkt vor das Vorderrad des Lastwagens. Der Lkw-Fahrer realisierte dies erst, aller er die Hilfeschreie des Mannes wahrnahm. In dieser Zeit hatte er den Mann bereits ein Stück mitgeschleift.

Der Radfahrer zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen im Bereich des linken Unterschenkels zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der 48-jährige Lkw-Fahrer wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut. Er blieb jedoch unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden an den Fahrzeugen in Höhe von zirka 600 Euro.

Für die Landung des Hubschraubers musste die Landesstraße für die Dauer von etwa 30 Minuten vollständig gesperrt werden. Hierbei kam es zu teils größeren Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 0711/3990-420 Zeugen zu diesem Verkehrsunfall.

Bietigheim-Bissinge: Unbekannter stieht 67 Europaletten

Bietigheim-Bissingen: Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstagabend 67 Europaletten vom Gelände einer Gartenbaufirma an der Baustelle zum neuen Eisstadion „EgeTrans Arena“ in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte ein Mitarbeiter der Gartenbaufirma den Diebstahl am Freitagmorgen. Bereits am Donnerstagabend hatte ein Anwohner gegen 19 Uhr beobachtet, wie ein Mann mit einem Gabelstapler die Paletten auf einen Lkw lud.

Der Lastwagen hatte ein blau-silbernes Führerhaus und einen silberfarbenen beziehungsweise grauen Anhänger mit vermutlich blauer Aufschrift. Der Gabelstapler war blau und hatte eine auffällig lange Gabel. Der Täter soll zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und dunkle Haare haben. Er trug außerdem ein buntes Kleidungsstück am Oberkörper. Die 67 Europaletten haben einen Wert von zirka 670 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07142/4050 zu melden.

Ditzingen: Defekter Akku löst Brand aus

Ditzingen: Der defekte Akku eines Ladegeräts hat am Freitagmittag in einer Wohnung in der Beutenfelder Straße in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) einen Brand ausgelöst. Wie die Polizei meldet, saß der 31-jährige Geschädigte mit seiner Lebensgefährtin auf der Terrasse, als sich der Akku in der Wohnung erhitzte und daneben liegende Kunststoffteile sowie die Fußbodenleiste in Brand setzte.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten die Bewohner das Feuer mit einem Gartenschlauch löschen. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Wohnung musste nach dem Feuer lediglich belüftet werden.

Hausen: Rundballenpresse brennt nieder

Hausen: Eine Rundballenpresse ist am Freitagnachmittag auf dem Gewann Heide in Hausen (Kreis Böblingen) aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Polizeiangaben zufolge brach das Feuer gegen 18 Uhr aus, als der 52-jährige Landwirt Strohpressarbeiten durchführte.

Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 29 Mann im Einsatz. Der 52 Jahre alte Mann blieb unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Winterbach: Mann von S-Bahn erfasst

Winterbach: Ein 38 Jahre alter Mann ist am Freitagvormittag gegen 10 Uhr bei Winterbach (Rems-Murr-Kreis) von einer S-Bahn erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, musste der Schwerstverletzte zunächst vom Notarzt und Rettungsdienst erstversorgt werden. Er wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.

Die Zugstrecke war in beide Richtungen bis 11.27 Uhr voll gesperrt, wodurch es zu erheblichen Behinderungen kam.

Wangen: Unbekannte zerkratzen Jaguar

Wangen: Bislang Unbekannte haben im Zeitraum zwischen vergangenem Montag und Donnerstag, 17 Uhr einen Jaguar in einer Tiefgarage in Wangen (Kreis Göppingen) zerkratzt.

Wie die Polizei berichtet, verwendeten der oder die Täter einen Schlüssel zur Ausführung der Tat. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf zirka 2000 Euro.

Rechberghausen: Trickdiebin bestiehlt Mann

Rechberghausen: Ein 52 Jahre alter Mann ist am Freitagnachmittag in einem Geschäft in Rechberghausen (Kreis Göppingen) Opfer einer Trickbetrügerin geworden.

Wie die Polizei berichtet, trat die Täterin gegen 13.15 Uhr an den Mann heran und zeigte ihm einen Zettel, auf dem sie sich als taubstumm zu erkenne gab und um eine Spende bat. Der 52-Jährige wollte der Frau einen Münzbetrag geben, doch dies schien ihr zu wenig zu sein und sie zeigte auf die Scheine in seinem Geldbeutel. Daraufhin steckte der Mann sein Portemonnaie wieder weg.

An der Kasse bemerkte er dann, dass ihm 300 Euro fehlten. Die Frau soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und schlank sein. Sie hat schwarzes langes Haar und war mit einer hellblauen Jeans und einem ärmellosen Oberteil bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: