StuttgartWegen eines Auffahrunfalls auf der Höhe Ditzingen ist die Autobahn 81 in Fahrtrichtung Stuttgart am Montagvormittag voll gesperrt gewesen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Die A81 musste in Richtung Stuttgart voll gesperrt werden, es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Bei einem schlimmen Unfall mit vier Lastern auf der Autobahn erleidet ein Fahrer schwere Verletzungen.

Stuttgart - Bei einem Unfall auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Feuerbach ist ein Mensch schwer verletzt worden. Die Autobahn war am Montagvormittag zeitweise voll gesperrt (wir berichteten). Laut Polizei waren mehrere Laster in den Crash involviert.

Vermutlich aufgrund hohen Verkehrsaufkommens musste ein 42-jähriger Sattelzuglenker abbremsen. Sein Hintermann, ein 48 Jahre alter Transporter-Fahrer, verzögerte hierauf ebenfalls. Mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bemerkte ein dritter, ebenfalls 48-Jähriger in einem Lastwagen das Bremsmanöver vor sich zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter auf den Sattelzug geschoben. Der 48-Jährige, der aufgefahren war, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Sein Fahrzeug rollte schließlich auf der Fahrbahn rückwärts und stieß gegen einen vierten Laster, in dem ein 38 Jahre alter Fahrer saß. Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Korntal-Münchingen rückte mit 40 Wehrleuten und sieben Fahrzeugen aus. Die Einsatzkräfte befreiten den schwer verletzten 48-Jährigen aus seinem Laster. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden dürfte sich den Abgaben zufolge auf knapp 40.000 Euro belaufen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: