Löste mit ihren Büchern einen Hype aus: Harry Potter-Autorin Joanne K. Rowling. Foto: AFP

Die Geschichte über den Zauberlehrling aus dem Schrank unter der Treppe wird 20. Natürlich darf da eine Würdigung in Social Media nicht fehlen.

Stuttgart - Zwanzig Jahre ist es nun her, dass Band eins der Harry-Potter-Reihe „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J.K. Rowling die Buchläden und die Herzen von Jung wie Alt eroberte. Zum Geburtstag haben Twitter, Pottermore und Bloomsbury sich zusammengeschlossen und ein extra Emoji kreiert. Auch Facebook feiert den Zauberlehrling mit einer besonderen Aktion.

Wie gut kennen Sie sich in der Harry-Potter-Welt aus? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!

Wer bei Facebook beispielsweise in seinem Status den Namen eines der vier Häuser – zur Erinnerung: Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclam und Slytherin – eingibt, erhält diese farbig hinterlegt. Doch damit nicht genug: Mit einem Klick auf den Häusernamen erscheint ein Zauberstab, der Blitze verschießt. Laut dem Internetportal mimikama.at ist dies jedoch nur für private Profile und Gruppen möglich.

Twitter führt Jubiläums-Hashtag ein

Potterfans weltweit tauschen sich über Twitter aus, auch J.K. Rowling höchstpersönlich twittert regelmäßig Neues aus dem Potterverse. Wer seine Liebe zum Zaubereruniversum auf dem Kurznachrichtendienst kundtun möchte, benutzt den Hashtag #HarryPotter20. Nun dekorieren Harrys typische Brille samt Blitznarbe den Tweet.

Doch worüber twittert die magische Fangemeinde? Laut Twitter ist das beliebteste Hogwartshaus Slytherin mit 4,9 Millionen Tweets, dicht gefolgt von Gryffindor mit 4,6 Millionen Tweets. Die Häuser Hufflepuff und Ravenclaw landen mit 2,8 bzw. 2,4 Millionen Tweets auf den Plätzen drei und vier. Die beliebtesten Charaktere sind Harry Potter selbst, sein Lehrer Severus Snape und Harrys Erzfeind Lord Voldemort. Was diesen besonders freuen dürfte: Der meist getwitterte Zauberspruch ist Avada Kedavra.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: