Stuttgart-Süd Tod an Bushaltestelle aufgeklärt

Von swa 

Der Tote war am frühen Dienstagmorgen gefunden worden. Foto: dpa (Symbolbild)
Der Tote war am frühen Dienstagmorgen gefunden worden. Foto: dpa (Symbolbild)

Passanten hatten am Dienstagmorgen an der Haltestelle Lehenstraße im Stuttgarter Süden einen Toten gefunden. Nun ist mit der Obduktion die Todesursache geklärt worden.

Stuttgart - Der Tote, der am Dienstagmorgen bei der Haltestelle Lehenstraße an der Filderstraße im Stuttgarter Süden gefunden worden war, ist nach Angaben der Polizei eines natürlichen Todes gestorben. Eine Obduktion sei durchgeführt worden, sagte ein Sprecher der Stuttgarter Polizei am Mittwoch. Ein Fremdverschulden des Todes habe dadurch ausgeschlossen werden können, sagte der Sprecher.

Ebenso sei nun geklärt, dass der Mann entgegen anderslautender Gerüchte nicht erfroren sei. Der Mann sei 68 Jahre alt gewesen und sei an „chronischen gesundheitlichen Problemen“ gestorben, sagte der Polizeisprecher. Der Mann hatte laut der Polizei keinen dauerhaften festen Wohnsitz.

Lesen Sie jetzt