Die Ermittlungen der Polizei sind zu großen Teilen abgeschlossen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Die Todesursache der unbekleideten Frau in Zwiefalten ist offenbar geklärt. Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus. Anzeichen für ein Verbrechen gebe es nicht.

Reutlingen - Bei der am Samstagmorgen in Zwiefalten (Kreis Reutlingen) entdeckten Leiche handelt es sich um eine 51-jährige Frau. Laut Polizei ergaben die kriminaltechnischen Untersuchungen keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass die Frau erfroren ist. Die 51-Jährige lag offenbar bereits seit mehreren Stunden draußen. Die Ermittlungen seien zu großen Teilen abgeschlossen.

Leiche um 8 Uhr entdeckt

Gegen 8 Uhr wurde der Polizei eine unbekleidete tote Frau auf einem Gartengrundstück in der Sägmühlstraße gemeldet. Die verständigten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Kriminalpolizei nahm anschließend die Ermittlungen auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: