Rani hat im vergangnen Jahr noch ihren 62. Geburtstag gefeiert. Foto: dpa

Der Karlsruhe Zoo beklagt den Tod der Elefantenkuh Rani. Sie starb vermutlich an Herzversagen.

Karlsruhe - Die 63 Jahre alte Elefantenkuh Rani ist im Karlsruher Zoo gestorben. Pfleger hätten das Tier am Samstagmorgen liegend im Elefantenhaus gefunden, teilte die Stadt am Sonntag mit. Rani, die als einer der ältesten Asiatischen Elefanten Deutschlands gilt, starb demnach an Kreislaufversagen, kurz bevor eine Tierärztin das dreieinhalb Tonnen schwere Tier erlösen konnte, das sich nicht mehr allein auf den Beinen halten konnte.

Lesen Sie hier: Was wurde aus Cheetah, Flipper und Lassie?

Die Elefantenkuh war im Juni 1957 als zweijähriges Jungtier als Wildfang aus Indien nach Karlsruhe gekommen. Ebenfalls am Samstag starb der 51 Jahre alte Ara Douglas, besser bekannt als Papagei Rosalinda aus dem Kinderfilm „Pippi in Taka-Tuka-Land“. Der Vogel war 2016 von Schweden in seine Altersresidenz nach Deutschland umgezogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: