Jefferson Montero (vorne) hat nach dem 2:1-Sieg mit Ecuador noch alle Chancen aufs Achtelfinale. Foto: dpa

WM kompakt - Alle Spiele, alle Ergebnisse Ecuador erhält sich die Chance aufs Achtelfinale und besiegt Honduras mit 2:1. Mann des Tages war Doppeltorschütze Enner Valencia. Ein dickes Ausrufezeichen haben zuvor die Franzosen in der Gruppe E gesetzt und die Schweiz deutlich mit 5:2 besiegt. Im ersten Spiel des Tages gewann Costa Rica gegen Italien mit 1:0 und warf England damit aus dem Turnier.

Honduras gegen Ecuador - 1:2 (1:1)

Curitiba - Tor-Garant Enner Valencia hat Ecuador auf Kurs WM-Achtelfinale gebracht und Honduras die Freude über den ersten Treffer bei einer Weltmeisterschaft seit 32 Jahren verdorben. Der Stürmer der "Tri" sorgte am Freitag (Ortszeit) in Curitiba mit einem Doppelpack (34. Minute/65.) für den 2:1 (1:1)-Sieg, der seinem Team nach der Schlappe gegen die Schweiz alle Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde lässt.

Mit nun drei WM-Treffern in Brasilien liegt Valencia mit an der Spitze der Torjägerliste. Auch das weiter punktlose Honduras, das vor 39 224 Zuschauern durch Carlo Costly (31.) in Führung gegangen war, ist nach der Pleite der Schweizer gegen die Franzosen noch nicht aus dem Rennen um den Achtelfinal-Einzug in Gruppe E.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe E >>

Schweiz gegen Frankreich - 2:5 (0:3)

Salvador - Trainer Ottmar Hitzfeld muss mit seinen Schweizern nach einem 2:5 (0:3)-Debakel gegen Frankreich um den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-WM bangen. Olivier Giroud (17. Minute), Blaise Matuidi (18.) Mathieu Valbuena (40.), Karim Benzema (67.) und Moussa Sissoko (73.) sorgten mit ihren Treffern für den verdienten Erfolg. Benzema scheiterte zudem mit einem Foulelfmeter am Schweizer Torwart Diego Benaglio.

Die Franzosen sind nach zwei Siegen mit 8:2-Toren schon so gut wie sicher in der K.o.-Runde. Die Schweiz, für die Blerim Dzemaili (81.) und Granit Xhaka (87.) noch spät trafen, muss nun im letzten Gruppenspiel gegen Honduras punkten.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe E >>

Italien gegen Costa Rica - 0:1 (0:1)

Recife  - England ist erstmals seit 56 Jahren bei einer Fußball-WM bereits in der Vorrunde gescheitert. Durch das 1:0 (1:0) gegen Italien erreichte Costa Rica vorzeitig das Achtelfinale und besiegelte das WM-Aus des Fußball-Mutterlandes endgültig.

England hat keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen in der Gruppe D. Einen Tag nach der 1:2-Niederlage der Three Lions gegen Uruguay feierte Überraschungs-Mannschaft Costa Rica einen verdienten Erfolg gegen den viermaligen Weltmeister Italien.

Die Elf um Stürmerstar Mario Balotelli steht nun am kommenden Dienstag (18.00 Uhr/ZDF) in Natal vor einem brisanten Gruppenfinale ums Weiterkommen gegen Uruguay. Mit seinem Tor in der 44. Minute zerstörte Costa Ricas Kapitän Bryan Ruiz die Mini-Hoffnungen der Engländer, dank italienischer Schützenhilfe trotz null Punkten doch noch aufs Achtelfinale spekulieren zu dürfen.

Costa Rica dagegen qualifizierte sich dank einer weiteren taktischen und spielerischen Meisterleistung zum zweiten Mal nach 1990 für ein WM-Achtelfinale.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe D >>

Hintergründe, Bilder, Analysen in unserem WM-Special >>

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: