WM 2018 Darum stand Yurary auf dem Trikot von Yussuf Poulsen

Von red/pj 

„Yurary“ stand auf dem Trikot von Yussuf Poulsen beim Spiel gegen Peru. Foto: AFP
„Yurary“ stand auf dem Trikot von Yussuf Poulsen beim Spiel gegen Peru. Foto: AFP

Yussuf Poulsen schoss Dänemark gegen Peru zum Sieg. Doch der Name auf seinem Trikot sorgte für Verwirrung bei den Fans. Dahinter steckt eine kleine Geschichte.

Saransk - Das erste Spiel bei einer WM verlief für RB-Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen nach Maß. Durch sein Tor in der 59. Minute gewann Dänemark das Spiel gegen Peru.

Doch spätestens bei Poulsens Torjubel fiel vielen Zuschauern auf, dass er nicht seinen Nachname auf dem Rücken trug, sondern einen anderen: „Yurary“ war dort zu lesen.

Hinter dem „falschen“ Namen steckt eine berührende Geschichte: Zum einen heißt Poulsen mit vollem Namen Yussuf Yurary Poulsen, zum anderen ist es der seines Vaters. Shihe Yurary, der aus Tansania stammte, verstarb 1999 an Krebs. Der Stürmer war damals sechs Jahre alt. „Das war schlimm für mich und meine Familie. Wir haben lernen müssen, ohne ihn zu leben. Heute verbinde ich jedes Spiel auch mit ihm“, sagte Poulsen in einem Interview dazu.

In Gedenken an ihn trug Yussuf Poulsen bereits im dänischen Vereinsfußball den Namen Yurary auf dem Rücken – und bis heute auch in der Nationalmannschaft. Bei RB Leipzig trägt er dagegen Poulsen auf dem Trikot.

Lesen Sie jetzt