Das Modell „Perlan Mission 2“ in 18.900 Metern Höhe über Patagonien. Die Aufwinde sind hier besonders stark. Foto: Airbus

Noch nie hat ein Flugzeug ohne motorischen Antrieb eine solche Höhe erreicht. Im Rahmen des „Perlan Projects“ ist die „Perlan Mission 2“ in Argentinien am Fuße der Anden 19 Kilometer über der Erde geflogen.

El Calafate - Neuer Weltrekord im Segelflug: Die beiden Piloten Jim Payne und Morgan Sandercock sind jetzt mit einem Segelflugzeug auf 18.900 Metern Flughöhe über den patagonischen Anden geflogen, berichtet der Flugzeughersteller Airbus.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der europäische Luftfahrtkonzern einen Weltrekord über die Flughöhe von Segelflugzeugen aufgestellt. Damals flog die „Perlan Mission 2“ in einer Höhe von 15.902 Metern über dem argentinischen Patagonien.

Dieses Mal sollte es aber noch drei Kilometer höher gehen. „Das Perlan-Projekt erreicht das scheinbar Unmögliche“, lässt sich Airbus-Chef Tom Enders in einer Pressemitteilung zitieren. Der Konzern fördert die Initiative als ein Vorhaben in der Wissenschaft, denn das Segelflugzeug verursacht keine Emissionen. Somit können Forschungen an der oberen Erdatmosphäre durchgeführt werden, so Airbus.

Das Vorhaben wurde in den Anden realisiert

Da die klimatischen Bedingungen durch besonders starke Aufwinde sehr günstig für Segelflugzeuge sind, ist Mission wie im vergangenen Jahr am Fuße der Anden in Angriff genommen worden. Dort werden Luftströme durch sogenannte Kaltluftzonen über der Arktis und Antarktis verstärkt, sodass diese in Höhen von bis zu 30 Kilometern aufsteigen können, erklärt Airbus in einem Pressebericht.

Ein Segelflugzeug wird in den Strömungen mit hinauf getragen. Natürlich kann nicht allein der Wind ein Flugzeug fast 20 Kilometer in den Himmel katapulieren. Ein einmotoriges Propellerflugzeug zog die „Perlan Mission 2“ 13 Kilometer hoch, bevor es selbstständig aus der Wetterschicht in die Stratosphäre aufstieg.

Das finale Ziel des Perlan-Projektes ist laut der Tageszeitung „Die Welt“ die Stratosphäre in 30 Kilometern Höhe. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, muss ein weiteres Modell gebaut werden, welches den extremen Bedingungen standhält und noch schneller fliegt. Das aktuelle Modell ist für bis zu 650 Stundenkilometer ausgelegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: