Der Erste Weltkrieg begann vor 100 Jahren. Foto: Sammlung Manfred Hildebrand

In Belgien kommt es an diesem Montag zu einer internationalen Gedenkfeier zur Erinnerung an den Ersten Weltkrieg. Mit dabei unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck und der britische Prinz William mit Frau Kate.

In Belgien kommt es an diesem Montag zu einer internationalen Gedenkfeier zur Erinnerung an den Ersten Weltkrieg. Mit dabei unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck und der britische Prinz William mit Frau Kate.

Lüttich - Bundespräsident Joachim Gauck nimmt heute im belgischen Lüttich zusammen mit etwa 20 Staats- und Regierungschefs an einer internationalen Gedenkfeier zur Erinnerung an den Ersten Weltkrieg teil.

Auch der britische Prinz William mit seiner Frau Kate und Prinz Harry sind auf Einladung des belgischen Königs Philippe bei der Zeremonie dabei. Am 4. August 1914 hatte Deutschland Lüttich angegriffen, nachdem deutsche Truppen in der Nacht zuvor in das neutrale Belgien einmarschiert waren.

Gemeinsam mit dem belgischen König besucht Gauck am Nachmittag auch die Stadt Löwen, die Ende August 1914 von deutschen Truppen fast vollständig zerstört worden war. Auch die Universitätsbibliothek mit unersetzlichen Büchern und Handschriften wurde dabei vernichtet.

Auf Einladung des britischen Premierministers David Cameron nimmt der Bundespräsident am Montagabend an einer Feier auf dem deutsch-britischen Soldatenfriedhof St. Symphorien bei Mons teil.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: