Foto: dpa

Nach einer Kollision mit einem Auto in Weilheim fährt ein Junge auf seinem Fahrrad möglicherweise verletzt davon. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall.

Weilheim - Am Mittwochabend ist ein Kind in Weilheim/Teck (Kreis Esslingen) von einem Auto angefahren worden und danach geflüchtet. Wie die Polizei berichtet, war der noch unbekannte Junge auf einem Fahrrad, gegen 18.25 Uhr unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde. Der Bub hatte die Bissinger Straße auf Höhe eines Fußgängerüberwegs in Richtung Rathaus überquert und war vor den Wagen eines 54-Jährigen gefahren.

Der Mercedes-Lenker versuchte noch zu reagieren, konnte einen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Nach dem Sturz stand das Kind wieder auf und entfernte sich in Richtung Ortsmitte.

Zuvor gab der Junge gegenüber Zeugen an, nicht verletzt worden zu sein, was der Polizei unwahrscheinlich erscheint.

Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 1 500 Euro.

Das Kind ist zwischen sechs und zehn Jahre alt und von schlanker Statur. Es hat einen braunen Teint und sprach deutsch. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein buntes, älteres Kinderrad. Das Polizeirevier Kirchheim bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: