Der Hund, der den 13-Jährigen angriff, war nicht angeleint. Foto: Symbolbild/dpa

Ein 13-Jähriger ist bei einem Angriff von einem nicht angeleinten Hund verletzt worden. Das Tier lief ihm hinterher und biss ihn wohl in die Wade.

Böblingen - Ein 13-Jähriger ist am Montag um 8.40 Uhr in Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) von einem Hund gebissen worden.

Wie die Polizei berichtet, war das Kind zum Zeitpunkt des Angriffs auf dem Fußweg in der Forststraße unterwegs. Ein Mann mit drei Hunden – einer davon nicht angeleint – kam ihm entgegen. Das etwa 30 Zentimeter hohe Tier knurrte den 13-Jährigen an, weshalb das Kind vom Fußweg auf die Straße auswich. Der Hund rannte ihm allerdings hinterher und biss ihn vermutlich in die Wade. Der 13-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Zeugen sollen sich unter 07031/67 70 00 bei der Polizei melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: