Foto: dpa

Nach immer neuen Enthüllungen über angebliche Sex-Affären nimmt Golf-Superstar Tiger Woods eine Auszeit. Er ziehe sich auf unbestimmte Zeit vom Golfsport zurück.

Washington - Nach immer neuen Enthüllungen über angebliche Sex-Affären nimmt Golf-Superstar Tiger Woods eine Auszeit. Er ziehe sich auf unbestimmte Zeit vom Golfsport zurück, kündigte der 33-Jährige auf seiner Internetseite an. Er brauche Zeit, um "den Schaden zu reparieren", den er durch seine Untreue in der Ehe verursacht habe. Er habe die Entscheidung "nach eingehender Gewissensprüfung" getroffen, so Woods weiter. Nun müsse er sich "darauf konzentrieren, ein besserer Ehemann, Vater und Mensch zu sein".

Nach den jüngsten Berichten über zahlreiche Affären bat er seine Fans, Sponsoren, Kollegen und Geschäftspartner um Verständnis für seine Entscheidung. "Das Wichtigste ist jetzt, dass meine Familie jetzt die Zeit, Ruhe und Abgeschiedenheit hat, um über alles hinwegzukommen". Woods räumt ein, dass es möglicherweise schon zu spät ist, den Schaden zu beheben. "Aber ich werde alles tun, um es zumindest zu versuchen".

Woods ist mit dem ehemaligen schwedischen Model Elin Nordegren (29) verheiratet. Er hat zwei Kinder mit ihr, eine Tochter im Alter von zwei Jahren und einen zehn Monate alten Sohn. Nordegren hatte den Golfprofi nach einem mysteriösen Autounfall vor zwei Wochen unmittelbar vor seinem Anwesen in Florida aus seinem Geländewagen geborgen und die Polizei über Notruf alarmiert. US-Medien spotteten darüber, dass der Sportler nach einem heftigen Streit mit seiner Frau offensichtlich die Flucht ergriffen hatte.

Im Krankenhaus kam der Verdacht auf, dass er unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss stand. Er wurde am nächsten Tag wieder nach Hause entlassen, vermied aber die Öffentlichkeit. Derweil gaben sich mehrere Frauen als Geliebte oder Ex-Geliebte des Sportstars zu erkennen. In Boulevardblättern wurden Listen mit den Namen von fast einem Dutzend Frauen geführt, die behaupteten, eine Affäre mit dem Golfer gehabt zu haben.

Nordegren nahm bisher zu keiner dieser Veröffentlichungen Stellung. Nach einem Bericht der britischen "Sun" vom Freitag stellte sie ihm aber ein Ultimatum: "Entweder Golf oder ich". Tiger Woods ist dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" zufolge der bestverdienende Sportler aller Zeiten. Sein Jahresverdienst wird auf etwa 130 Millionen Dollar geschätzt. Durch seine Turniere und Auftritte sowie die Werbung für Getränke, Uhren, Sportartikel und Computerspiele soll er zum Milliardär geworden sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: